Jessica Biel hat Meryl Streep als Vorbild

Jessica Biel – Freundin von Justin Timberlake – steht noch am Anfang ihrer Karriere, hofft allerdings, eines Tages so groß zu sein wie Hollywood-Ikone Meryl Streep.

Vorbild: Jessica Biel hofft, eines Tages wie Meryl Streep zu sein.

“Es gibt viele Menschen, zu denen ich aufsehe, wie Cate Blanchett und Kate Winslet. Und Meryl Streep!”, enthüllte Jessica Biel (‘Das A-Team’) im ‘Stylist’-Magazin, bevor sie betonte, vor allem die Vielseitigkeit ihrer älteren Kolleginnen zu schätzen: “Das sind Frauen, die alles können: Meryl kann ‘Mamma Mia!’, ‘Glaubensfrage’ und danach ‘Julie & Julia’ drehen und keiner stellt das in Frage.”

Doch obwohl Jessica Biel hofft, eines Tages auf die gleiche erfolgreiche Film-Karriere zurück blicken zu können, wie Meryl Streep heute, nimmt sie ihr Leben nicht als Selbstverständlichkeit hin. Dazu will sich Jessica immer anstrengen und nicht mit hochgelegten Füßen auf das warten, was da vielleicht kommt.

“Ich erhoffe mir für meine Zukunft, dass ich mit verschiedenen Filmrollen herausgefordert werde, und zur gleichen Zeit werde ich mich nie zurücklehnen und mir denken: ‘Oh, jetzt hab ich’s geschafft, jetzt ruhe ich mich aus.’ Ich denke nicht, dass erfolgreiche Frauen jemals so denken”, philosophierte Jessica Biel.

Um einen klaren Geist zu bewahren, stellt die Freundin von Pop-Star Justin Timberlake sicher, dass es um sich herum aufgeräumt ist.

“Ich bin ein organisierter Mensch – ich mag keine Unordnung”, enthüllte Jessica Biel.

Schreibe einen Kommentar