Jesse James: Ex von Sandra Bullock war ein Tierquäler

Sandra Bullock kann wirklich froh sein, dass sie ihren Ehemann Jesse James los ist. Der ist nicht nur ein dreister Fremdgänger, sondern hat auch noch eine dunkle Vergangenheit.

Er soll in seiner Jugend kleine Tierbabies gequält und auf grauenhafte Art umgebracht haben. „Als Jesse etwa 14 oder 15 Jahre alt war, begann er damit Rattenbabys zu töten, indem er ihnen Alkohol einflößte“, erzählte seine Stiefmutter der RadarOnline.

Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, fand er dafür die Begründung, dass er einem KZ-Arzt nacheifern würde: „Er sagte das wäre das, was auch Dr. Mengele tun würde. Jesse war fasziniert von Hitler.“

Diese Faszination von Hitler ist wohl bis heute nicht verschwunden. Denn kürzlich tauchten Bilder des Rockers auf, auf denen er sich mit Hitler-Bart in eindeutigen Posen zeigte.

Zu den Gerüchten, er sei ein Rassist, gesellt sich zukünftig wohl auch noch das, dass er sadistisch veranlagt wäre. Wenn das nicht mal ein perfektes Image ist, um weitere Frauen zu begeistern…
Denn Sandra bekommt er hoffentlich nie zurück.

Bildquelle: realbollywood.com

Schreibe einen Kommentar