Jenny Elvers ist zurück in normalen Leben

Jenny Elvers sagte vor ihrem erneuten Auftritt bei Bettina Tietjen: „Ich habe etwas wiedergutzumachen“. Und es hat geklappt. Jenny ist rehabilitiert und gibt sich erfrischend, normal und befreit – ein schönes Mini-Comeback.

Jenny Elvers ist mit Bettina Tietjen im Reinen

Jenny Elvers versucht immer noch, ihren verstörenden Auftritt in der NDR-Show „DAS!“ vor eineinhalb Jahren, wett zu machen. Damals saß sie lallend und volltrunken bei Moderatorin Bettina Tietjen auf dem roten Sofa. Wenig später begab sich Jenny in eine Entzugsklinik und wurde noch während des Entzuges von ihrem damaligem Ehemann Goetz Elbertzhagen verlassen. Ihre Wiedergutmachungsversuche gehen so weit, dass Jenny Elvers sich erneut auf das Sofa der NDR-Live-Sendung wagte.

Bereits im Vorhinein betonte die Blondine, dass sie mit diesem Auftritt niemandem etwas beweisen wolle, sondern ihr vielmehr daran liege, mit diesem Kapitel abzuschließen. Für die Schauspielerin war dieser Schritt sicherlich kein leichter Gang. Dennoch meisterte Jenny ihren Auftritt mit Bravour. Indem sie mit Selbstironie gleich zu Beginn der Sendung sagte: „Das Sofa ist ja rot und nicht blau“ oder „Ich dachte ich muss erst einmal pusten“, nahm sie Kritikern den Wind aus den Segeln. Auch Bettina Tietjen reagierte souverän und entgegnete locker:

„Ich freue mich, dass wir heute ganz nüchtern darüber sprechen können.“

Die Moderatorin fragte Jenny, ob sie damals etwas hätte tun können, damit die Sendung anders verlaufen wäre. Sie nahm ihr die Schuldgefühle und bekannte, dass sie selber unprofessionell gewesen sei und nicht Bettina Tietjen. Diese habe ihre Sendung so weitergemacht, wie sie sie weitermachen konnte mit ihr als Gast. Und das sei natürlich schwierig gewesen. Ende gut alles gut?

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar