Jennifer Hudson: Neuer Lebensmut dank ihrem Sohn

Jennifer Hudson kan nach ihrer Familientragödie vor 2 Jahren dem Leben wieder positive Seiten abgewinnen. „Ich bin jetzt Mutter und habe damit eine neue Rolle. Das verändert alles“, sagte die Sängerin und Schauspielerin in einem Interview mit der Zeitschrift „Gala“.

Jennifer Hudson hat den Lebensmut dank dem Mutter-sein wiedergefunden

„Wenn ich meinem Sohn nur eine halb so gute Mutter sein kann, wie es meine Mutter für mich war, dann bin ich auf dem richtigen Weg. Ich war das größte Mama-Kind, das man sich vorstellen kann – ich habe bei ihr im Bett geschlafen, bis ich 15 oder 16 Jahre alt war. Wir durften nicht mit dem Bus zur Schule fahren. Sogar als meine Schwester schon an der Uni war, hat uns unsere Mutter zum Unterricht gefahren. Mama hatte alles im Griff.“

Immer wenn sie heute neue Kraft schöpfen wolle, so Jennifer Hudson, erinnere sie sich „an das, was meine Mama und meine Oma mir beigebracht haben; meine Mutter hat mir immer gesagt, dass ich in allem das Positive sehen muss“. 2008 waren Mutter, Bruder und Neffe von Jennifer Hudson ermordet worden.

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter, ihren Schwager, läuft noch. 2009 wurde Hudson Mutter eines Sohnes. Demnächst will sie ihren Verlobten David Otunga heiraten.

Schreibe einen Kommentar