Jennifer Aniston: Ich beneide Lindsay Lohan nicht

Hollywood-Star Jennifer Aniston hat in einem Interview gestanden, dass sie weder Lindsay Lohan noch sich selbst beneidet. Jennifer hat ihr Mitgefühl gegenüber der skandalgebeutelten Lindsay ausgesprochen, als ‘Extra’ ein “Schnellfeuer”-Interview mit ihr zu ihrem neuen Film ‘The Switch’ drehte.

Lieber nicht: Jennifer Aniston findet nicht, dass Lindsay Lohan ein besonders schönes Leben führt.

In dem kurzen Clip werden Jennifer Aniston einige Fragen gestellt und sie musste schnelle, kurze Antworten geben. Auf die Frage, wen sie beneide, sagte die Kalifornierin: “Ich beneide nicht mich … Ich beneide auch nicht Lindsay Lohan … armes Ding.”

Lindsay Lohan sitzt gerade ihren Aufenthalt in einer Entzugsklinik statt, der ihr vom Gericht aufgedonnert wurde, weil sie ihre Bewährungsauflagen verletzte.

Jennifer Aniston gestand außerdem, dass sie einmal das Opfer eines Verbrechens wurde. Als sie gefragt wurde, was sie zu vermeiden versuche, verriet sie: “Einen Raubüberfall. Einen Straßenraub. Nein, das ist nicht wahr, weil ich schon mal auf der Straße ausgeraubt wurde.”

Nähere Details verriet Jennifer nicht, pries aber im Verlauf des Interviews ihre Co-Star Jason Bateman und Juliette Lewis, plauderte aus, dass Venedig ihr liebstes Reiseziel sei, erklärte, dass sie niemals ausreichend Schlaf bekäme und dass sie dazu neige, Dinge noch einmal zu überdenken.

Auf die Frage, ob an den ständigen Gerüchten, sie würde in der Sendung ihrer besten Freundin Courteney Cox-Arquette ‘Cougar Town’ auftreten, antwortete sie nicht ganz so deutlich:

“Das ist ein altes Gerücht, oder? Ich würde alles für Courteney tun. Das ist natürlich bekannt”, lautete die Antwort von Jennifer Aniston.

Foto: rollingstone.com

Schreibe einen Kommentar