Ist Sarah Knappik raus aus dem Dschungelcamp?

Ist Sarah Knappik raus aus dem Dschungelcamp? Erst sorgte sie für Stirnrunzeln, dann für offenen Krieg, jetzt kann man online nicht mehr für Model Sarah Knappik abstimmen: Hat sie das Camp freiwillig verlassen?

Irgendwie schade: Sarah Knappik scheint das Dschungelcamp verlassen zu haben

Offenbar hat sich Kandidatin Sarah Knappik freiwillig dazu entschieden, dass Camp von “Ich bin ein Star – holt mich hier raus” zu verlassen. Gut, freiwillig ist in diesem Fall ein dehnbarer Begriff, nachdem ihr ihre Mitkandidaten allesamt ans Herz gelegt haben zu gehen. Schauspieler Mathieu Carrière saß sogar auf Knien vor ihr und flehte, sie möge das Camp verlassen. Inwieweit man da noch von einer frei gewählten Entscheidung sprechen kann, sei dahingestellt. Feststeht allerdings, dass sich auf der Internetseite des Dschungelcamps hinter Sarahs ein “Raus”-Zeichen befindet und online nicht mehr für sie abgestimmt werden kann.

In der gestrigen Show zeigte der TV-Sender, wie die Streitigkeiten mit Sarah Knappik völlig aus dem Ruder liefen. Sarah brachte mit ihrer altklugen Art und verzerrten Wahrnehmung ihre Konkurrenten zur Weißglut. Beispielsweise tat sie ihre Meinung kund, bei der berüchtigten Dschungelprüfung eigentlich am meisten gegessen zu haben, Jay Khan hätte schließlich alles wieder ausgekotzt.

Nicht die schlaueste Art, wenn sich die anderen Camper ohnehin darüber beschweren, man verhalte sich egozentrisch. Sarah selbst sprach von Gruppendynamik und erklärte, das Camp auf keinen Fall verlassen zu wollen. Es ginge den anderen nur darum, selbst im Mittelpunkt zu stehen.

Was auch noch interessant wird, sind die Gerüchte die Sarah Knappik über die angebliche Absprache im vorwege des Dschungelcamps mit Jay ausgeplaudert hat. Was klar für Sahra spricht – diese Gerüchte gab es ja auch schon unabhängig von Sarah über Jay Khan und Indira z. B. in der Bild-Zeitung zu lesen. Auch dort wurde darüber berichtet, Jay wolle mit dem Dschungelcamp nur von seiner Liebe zu Männern ablenken und das Gegenteil beweisen. So abwägig scheint es also nicht zu sein.

Wie viel Wahrheit in den Aussagen liegt, kann schlecht überprüft werden, aber offenbar hat sich Sarah Knappik aus irgendeinem Grund entschlossen, ihre Meinung zu ändern – heute Abend wissen wir mehr!

Schreibe einen Kommentar