Ist Christian Tews als Bachelor eine Niete?

Das gab es beim Bachelor noch nie: Als der Bachelor Christian Tews Kandidatin Anne eine Rose für die nächste Runde übergeben wollte, lehnte diese dankend ab und trat freiwillig den Heimweg an. Das kratzt an seinem Ego!

Zwei Körbe infolge musste Bachelor Christian Tews einstecken

Bitter für den liebeshungrigen Glatzkopf, der über die 27-jährige Hamburgerin sagte: „Wenn ich in ihrer Nähe bin, fühle ich mich sehr wohl.“ Die letzten Worte der flüchtigen Auserwählten an den Bachelor lauteten: „Ich weiß ganz genau, was ich tue und warum ich das mache.“

Ähnlich ging es Bachelor Christian mit Kandidatin Helen. Sie offenbarte dem TV-Adonis: „Ich glaube, andere hängen einfach mehr mit dem Herzen an dir“, und verzichtete ebenfalls auf die Rose. Peinlich, peinlich: Die Schmach sah man dem Bachelor deutlich an.

Zerknirscht gab er zu: „Ich muss das erst mal verarbeiten, was da gerade passiert ist. Ich bin geschockt und sehr traurig, dass gleich zwei Mädels meine Rose nicht angenommen haben.“ Seine doppelte Abfuhr beobachteten immerhin über vier Millionen Zuschauer an den Bildschirmen.

Foto:
Highgloss.de/RTL/Stefan Gregorowius

Schreibe einen Kommentar