iPhone Reparatur – was, wenn mein iPhone kaputt ist?

iPhone Reparatur – was, wenn mein iPhone kaputt ist? Meist hat man sein Handy oder iPhone locker in der Hemdtasche oder Hosentasche. Schnell kann es dann passiert, dass sich das Gerät beim Bewegen, Bücken oder sonstigen Aktionen selbstständig macht und aus der Tasche auf einen harten Boden fällt.

Glück, wenn das Handy danach noch funktioniert. Aber oft geht des eben nicht so einfach ab und das Display springt oder ein anderer Schaden bleibt zurück. Die Panik ist groß. So ein teures Gerät und das wird nicht durch die Garantie abgedeckt.

Seriöse Spezialanbieter helfen komepetent das iPhone wieder auf Vordermann zu bringen

Zuallerst:
Bloss keinen Stress aufkommen lassen, es ist alles halb so wild, wie es aussieht. Die iPhones sind eigentlich recht robust und ein gebrochenes Display oder ein verschobener Kontakt lässt sich schnell reparieren. Über die Suchplattformen findet man recht schnell geeignete Anbieter, die mit Reparaturen für iPhones werben. Aber Vorsicht, nicht alle sind wirklich gut. Ein seriöser Anbieter wäre zum Beispiel www.repeo.de. Für alle anderen gilt: Zuallererst sollte man sich bei einem Anbieter im Internet vergewissern, ob Kontaktdaten auf der Seite angegeben sind, ob diese Adresse auch stimmt und ob das Unternehmen auch telefonisch kontaktiert werden kann. Auch sollte man gleich danach fragen, ob mit der Rechnung zur Reparatur auch eine 24-monatige Gewährleistung auf die Reparatur gegeben wird.

Ein Preisvergleich ist sinnvoll

Bei den Preisen für die Reparaturen gibt es große Unterschiede. Deshalb ist ein Preisvergleich sehr sinnvoll und kann einige Euros einsparen. Die meisten Reparaturen werden an Displays vorgenommen aber auch Homebutton und Lautstärketasten sind Schwachstellen, die gerne einmal ihren Geist aufgeben. Auch wenn es länger dauert, ist es ratsam, sich vorab ein Angebot unterbreiten zu lassen. Das Internet ist nicht immer die günstigste Variante, um ein iPhone zu reparieren.

Ein Reparaturdienst in der Stadt zum Beispiel hat andere Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Man kann das Handy direkt abgeben. Der Monteur kann sofort erkennen, welcher Schaden besteht und so auch exakte Kosten nennen. Hier kann man sich zudem sicher sein, einen seriösen Reparatur-Service gefunden zu haben. Eines sollte man allerdings auf keinen Fall tun, das Handy selbst reparieren.

Foto:
Apple

Ein Kommentar bei „iPhone Reparatur – was, wenn mein iPhone kaputt ist?“

  1. ja, das stimmt, wenn man dann in einen T-ONline laden geht, ist das voll teuer und kostet viel. Alternativen sind immer wertvoll

Schreibe einen Kommentar