Intimrasierer Wolverine wird Hugh Jackman zum Verhängnis

Hugh Jackman wurde von einem weiblichen Fan attackiert – und das mit dem Intimrasierer auf „Wolverine“! Was sich zuerst auch ein bisschen Lustig anhört, hätte auch schlimmer enden können.

Als Liebesbeweis gab es die Attacke mit dem Intimrasierer – ziemlich schräg

Das haut sogar „Wolverine“ aus den Socken: Hugh Jackman trainierte nichts ahnend im Fitnessstudio, als eine offensichtlich geistig gestörte Frau Anlauf auf den „X-Men“-Star nahm. Sie schrie: „I love you“ und zog einen elektrischen Rasierer aus ihrer Unterhose.

Hugh Jackman dürfte im ersten Moment Todesängste ausgestanden und geglaubt haben, es handele sich um eine Waffe. Der Rasierer soll übrigens voller Schambehaarung gewesen sein. Zu weiteren Taten kam die Täterin Katherine Thurston glücklicherweise nicht. Sie wurde vom Sicherheitsdienst aus dem Studio geworfen und der Polizei übergeben.

Katherines Kommentar zu ihrer Tat: „Ich war sehr beeeindruckt seit ‘X-Men 2’ und begann ihm EMails zu schreiben. „Diese wurden von Jackman wohl nicht zu ihrer Zufriedenheit erwidert. Auch für ihre Waffe hatte sie eine Erklärung: Sie sei mit seiner Gesichtsbehaarung nicht zufrieden.

Hugh Jackman selbst fand die Situation „augenscheinlich furchteinflösend“. Weiter: „Mein Hauptanliegen ist meine Familie. Ich hoffe die Frau kriegt die Hilfe, die sie benötigt.“

Schreibe einen Kommentar