Intim-Waxing war für Matthew McConaughey ein Trauma!

Intim-Waxing war für Matthew McConaughey ein Trauma! Unter Tränen verlor er seinen langjährig gepflegten Haare bei einer Russin in einem kleinen Laden in Hollywood – Nie wieder!

Intim-Waxing ist halt nichts für jederMANN

Matthew hat bei einem Imtim-Waxing für seinen neuen Film “Magic Mike” gelacht und zugleich geweint. Wie er in einem Interview verriet, ging er in Hollywood in einen Kosmetik-Laden und ließ sich unter Tränen die Haare entfernen. “Es war halb acht Uhr morgens und ich ging in Hollywood in diesen kleinen Laden in der Einkaufsstraße. Er hieß `Smile`”

“Dort war diese Russin und sie war so formell, wie nur möglich: `Nach hinten gehen, Kleidung ausziehen, hinlegen, umdrehen!”

Für Matthew McConaughey war die Wachs-Erfahrung sehr schmerzhaft. “Sie schmierte das Wachs überall hin und du sitzt da und kicherst. Dann legt sie etwas drauf… und es schmerzt! Es tat wirklich weh!”

Nötig war das Waxing für die Rolle als erotischer Tänzer in “Magic Mike”.

Schreibe einen Kommentar