Im Fashion Check – Was ist diese Saison angesagt?

Auf die Plätze, fertig, Herbst! Zugegeben, der Sommer ist nicht mal vorbei und wir werfen einen Ausblick auf die Herbst-Saison – gemein. Im Fashion-Check heute: Was ist angesagt und was tragen die Promis?

Kräftiges Blau, feuriges Rot und Winterpastelle – so lautet der Farbcode für den Herbst 2014. Der Look der 60er und 70er-Jahre grüßt mit schmalen Lederröcken und Rüschenbluse. Overknees haben wieder einmal den ganz großen Auftritt. Verschiedene Karos werden Ton-in-Ton gemixt und mit einem Schuss Wildkatze serviert. Ein später Dank geht an Vivienne Westwood. Grafische Muster vom Scheitel bis zur Sohle, vielschichtiger Layering Look und das unkaputtbare Schwarz dominieren die Herbst- und Wintermode . Das Ganze wird mit Fantasie und Mut kombiniert.

Key pieces: Capes, Tücher, Schals und Stepp

Das Cape ist zurück. Lässig getragen macht es den Herbstlook warm und bequem. Unifarben in klassischem Schwarz oder in Erdtönen wird es zur Universalwaffe im Kampf geben Kälte und Wind. In der Länge umspielt es das Knie und geht im Idealfall knapp über den Stiefel. Gesteppte Jacken und Westen ergänzen schmale Hosen. Schwarz, Blau, Rot und Braun behaupten sich neben Stepp mit eiskalter Flowerpower. Neben üppigen Schals sind XXL-Tücher mit klarem Grafikdesign die absoluten Eyecatcher.

Black beauty: Rollkragenpullover, schmale Lederröcke und Hosen

Der schwarze Rolli war nie ganz weg vom Fenster. In der kommenden Saison ist er unentbehrlich. Er kommt mit und ohne Ärmel, wird darunter und darüber getragen. Er verdrängt die Bluse und sorgt zusammen mit dem Business-Kostüm für einen cleanen Look. Röcke und Hosen bleiben schmal und werden mit Overknees oder Riemchenpumps kombiniert.

Stil-Ikone Kate Moss rockt mit schwarzer Lederjacke konstant den Laufsteg. Why not?

Important Details: Wildleder, Stricksocken und Blockabsätze

Wildleder ist das Stiefelmaterial der Saison. Flache Schuhe mit derben Sohlen, elegante Budapester und Sneakers haben sich etabliert. Gwen Stefani zeigte sich kürzlich mit Sneakers im Retro-Design.

Hinzu kommen Riemchenpumps, die ihr Dasein mit wuscheligen Stricksocken genießen. Die unentbehrlichen High-Heels zeigen spitze Formen. Gleichzeitig strebt der solide Blockabsatz nun in schwindelerregende Höhen.

Never ever: Romantische Übertreibungen und Neons

Der perfekte Look im Herbst ist klar und verzichtet auf Übertreibungen. Die Schnitte sind schmal. Die Materialien sind hochwertig. Kleine Brüche hingegen sind erlaubt.

Dezentes Colour-Blocking bereichert die Herbstmode. Neonfarbene Extravaganzen und verspielte Romantik haben in der kommenden Saison keine Chancen. Ein Blick in den Kleiderschrank von Mama ist erlaubt. Vielleicht gibt es dort ein zeitloses Seidentuch, das wiederentdeckt werden möchte.

Foto:
Flickr/55Laney69/CC BY 2.0

Ein Kommentar bei „Im Fashion Check – Was ist diese Saison angesagt?“

  1. Sehr schön finde ich, dass sich bei der Männermode Strick immer mehr durchsetzt, und das ganze dann auch noch in einer großen Auswahl an Styles, Mustern und Details. Schöne, zeitlose Stücke gibts da z.B. von Tazzio oder Reslad: http://www.area2buy.de/Strickjacken Da kann sich Mann schon sehen lassen!

Schreibe einen Kommentar