Hugh Jackman bereitet sich auf X-Men Origins: Wolverine 2 vor

Hugh Jackman hat verraten, dass er Mühe hat, sich an seine Hühnchen-Diät zu halten, mit der er sich auf seine Rolle in ‘X-Men Origins: Wolverine 2’ vorbereitet.

Training: Hugh Jackman findet es “hart”, bergeweise Hühnchen zu futtern, um seine Rolle als Wolverine wieder aufzunehmen.

Hugh Jackman bringt sich derzeit für ‘X-Men Origins: Wolverine 2‘ in Form und um seinen Körper zu stählern, unterzieht sich Leinwand-Held einem intensiven Fitnesstraining und muss sich an einen strengen Diätplan halten.

Er hat Junk-Food aus seiner Ernährung gestrichen und seinen Proteinkonsum hochgeschraubt, was ihm helfen soll, Muskeln aufzubauen.

Allerdings gesteht Hugh Jackman, dass die Vorbereitungen anfangen, ihren Tribut zu fordern, und er sich nicht länger auf seine Mahlzeiten freue: “Ich bin derjenige mit vier Brüstchen vom Hühnchen auf dem Teller”, scherzte er gegenüber ‘Access Hollywood’.

“Es ist hartes Training und viel zu essen. Es hört sich gefräßig an, aber das ist es wirklich nicht. Es ist einfach nur irgendwie hart. Hühnchen um halb elf am Morgen mit braunem Reis und gedämpftem Brokkoli ist kein großer Spaß, lasst mich das sagen.”

Um sich auf seinen Auftritt als Wolverine im Film von 2009 vorzubereiten, aß Hugh Jackman alle zwei bis drei Stunden – sogar mitten in der Nacht.

Jeden Morgen trainierte er heftig bis zu 90 Minuten lang und nahm nach 18 Uhr keinerlei Kohlenhydrate mehr zu sich. Außerdem konsumierte er nur natürliche unverarbeitete Nahrungsmittel und aß mehrere kleinere Mahlzeiten.

Der frisch gestählte Körper von Hugh Jackman kann im kommenden Jahr in ‘X-Men Origins: Wolverine 2‘ bewundert werden.

Schreibe einen Kommentar