Heiße Affären verletzten Khloe Kardashian

Heiße Affären und jede Menge Seitensprünge sollen der Grund für das Ehe-aus bei Khloe Kardashian sein. Folge: Khloe und Lamar hatten die Scheidung eingereicht und sich getrennt. Aber auch er soll sich nicht mit Ruhm bekleckert haben – Ist er vielleicht sogar drogensüchtig?

Khloe geht nicht nur um eine Erfahrung reicher aus der Ehe!

Schon länger hieß es aus Insider-Kreisen, dass es mit der Ehe von Khloé Kardashian nicht zum Besten steht. Dann hat sie tatsächlich die Scheidung von Lamar Odom eingereicht haben – wegen seiner zahlreichen Seitensprünge. Das Paar lernte sich 2009 kennen, die Traumhochzeit folgte wenige Monate später und konnte im TV mitverfolgt werden.

Khloé Kardashian und ihr Ehemann erhielten eine eigene TV-Show, die es ihnen ermöglichte, sich in noch größerer Breite darzustellen. Doch nun scheint die Seifenoper zu Ende. Zudem kursieren Gerüchte, Lamar Odom sei süchtig nach Crack und verschreibungspflichtigen Medikamenten. Im vergangenen Monat soll der Sportler in einem Video unter Drogeneinfluss sogar mit einem Seitensprung geprahlt haben!

Laut „tmz.com“ will Kim Kardashians Schwester den Nachnamen Odom ablegen und wieder zu einer Kardashian werden. Die renommierte Scheidungsanwältin Laura Wasser reichte die nötigen Papiere beim Gericht ein – als Grund für das Scheitern der Ehe wurden unüberbrückbare Differenzen genannt. Laut der Klatschwebsite will Khloé Kardashian keinen Unterhalt und bat den Richter darum, jegliche Unterhaltsforderungen seitens Lamar Odom zu blockieren.

Dafür stehen derzeit die Chancen recht gut, so dass Khloe nicht nur um eine Erfahrung reicher aus der Ehe gehen wird. Neben einem luxuriösen Anwesen, das sie vermutlich verkaufen wird, gehört auch noch eine Menge Bargeld. Zudem hat sie auch den sündhaft teuren Verlobungsring (850.000 Dollar wert) behalten. Bling Bling is a Girls best Friend…

Foto>
twitter.com / Screenshot

Schreibe einen Kommentar