Heike Makatsch steht nicht auf Korsetts

Heike Makatsch wünscht sich manchmal in eine andere Zeit zurück. Derzeit dreht sie ‚Tom Sawyer‘ und muß eingestehen, dass sie nicht auf Korsetts steht.

Zeitreise: Heike Makatsch fühlt sich durch Korsetts eingeengt

Heike Makatsch steht derzeit in Bukarest für den Film ‚Tom Sawyer‘ vor der Kamera und findet Korsetts schlichtweg zu eng. Heike mimt die strenge Tante Polly in der aktuellen Kino-Produktion von Produzent Boris Schönfelder, die im November in die Kinos kommen soll.

In einem Interview mit ‚rp-online.de‘ enthüllte Heike Makatsch, sich in den alten Zeiten wohl zu fühlen: „„Manchmal wünschte ich mir, mein Leben wäre so wie in diesem Film. Alles hier ist so wunderbar essentiell. Jeder Einzelne trägt etwas zum Funktionieren der Gesellschaft bei, jeder ist wichtig und hat seine Aufgabe“,“ schwärmte sie und verdeutlichte: „„In der heutigen Zeit sind viele Zusammenhänge nur schwer zu begreifen.“

Bei aller Sehnsucht nach dem Alten weiß Heike Makatsch die Freiheiten der modernen Zeit zu schätzen. Gleichberechtigung und Frauenwahlrecht nannte sie als wichtige Errungenschaften. Und auf das enge Korsett trägt sie auch nicht so gerne:„ „Das Ding hier engt einen als Frau schon sehr ein, darauf würde ich gerne verzichten“,“ lachte Heike Makatsch, „und eine Waschmaschine wäre auch nicht schlecht!““

Schreibe einen Kommentar