Heidi Klum modelt nicht mehr für Victoria’s Secret

Heidi Klum wird keine Unterwäsche mehr für Victoria’s Secret präsentieren. Nach stolzen 13 Jahren beendet Heidi die Arbeit mit dem Unterwäsche-Modelabel.

Das Ende: Heidi Klum wird nach 13 Jahren die Dessous-Firma Victoria’s Secret verlassen.

Heidi Klum hatte für lange Zeit ihren Körper für das amerikanische Unternehmen zur Verfügung gestellt. Im vergangenen Jahr erstaunte sie das Publikum, als sie sich nur fünf Wochen nach der Geburt ihrer Tochter in nahezu perfekter Form auf dem Laufsteg präsentierte.

Sie hat die Arbeit für Victoria’s Secret sehr genossen: “Alle guten Dinge kommen mal zu einem Ende”, erklärte Heidi Klum in einem Interview mit der amerikanischen Zeitung ‘New York Post’. “Ich werde ‘Victoria’s Secret‘ immer lieben. Es war eine unglaubliche Zeit.”

Heidi Klum ist nun aber nicht arbeitslos. Sie wird weiterhin den beiden Reality-Formate ‘Project Runway’ in den USA und ‘Germany’s Next Topmodel‘ – GNTM – in Deutschland ihren Stempel aufdrücken. Außerdem ist sie das neue Werbegesicht von Astor.

Bei all diesen Verpflichtungen war wohl kein Platz mehr für Victoria’s Secret: “Insider sagen, sie war zu beschäftigt mit ‘Project Runway’ und einer Sport-Modelinie”, wollte die ‘New York Post’ wissen.

Statt Heidi Klum werden nun andere Top-Models die Wäsche zeigen – in der Vergangenheit haben schon Adriana Lima, Alessandra Ambrósio, Miranda Kerr, Rosie Huntington-Whiteley, Candice Swanepoel, Chanel Iman und Erin Heatheron für Victoria’s Secret gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar