Heidi Klum blieb sich selber treu

Für Heidi Klum stand immer fest, dass sie sich nicht in eine Schublade stecken lassen wollte. Sie blieb sich selber Treu und startete eine erfolgreiche Model-Karriere.

Model-Karriere: Heidi Klum gelang es von Anfang an sich selber treu zu sein.

Heidi Klum war zwar zu Beginn ihrer Karriere zwar sehr beeindruckt, neben Supermodels über den Laufsteg spazieren zu dürfen, ihr war aber auch immer wichtig, sich selbst treu zu bleiben:

„Ich liebte alles daran. Ich liebte es, ‚Victoria’s Secret‘ zu machen, ich liebte es, die Show zu machen, mit den ganzen Models, die sie gemacht haben: Da war Claudia Schiffer, Naomi Campbell, Tyra, Laeticia Casta, Karen Mulder, ich meine, was auch immer, alle haben es gemacht. Und ich war das neue Kind in der Nachbarschaft. Das war unglaublich, von diesen Frauen umgeben zu sein, die ich sein wollte“, beschrieb Heidi im Interview mit ‚Access Hollywood‘ ihre Karriereanfänge.

Weiter beschrieb Heidi Klum auch, wie sie sich manchmal gegen Leute zur Wehr setzen musste, die ihren Look verändern wollten: „Die Leute haben versucht, mich in Schubladen zu stecken, und sagten: ‚Oh, du bist zu kommerziell, du bist zu glücklich, vielleicht schneiden wir deine Haare ganz kurz, vielleicht solltest du ein bisschen abnehmen, um dünner zu sein.‘

Aber ich sagte: ‚Nein, meine Haare sind wie sie sind und mein Körper ist in Ordnung‘. Ich ging einfach den Weg, an den ich geglaubt habe“, erklärte Heidi Klum, die mit ihrer Art einen unglaublichen Erfolgszug antreten konnte.

Diese Aussage finden wir allerdings sehr falsch und es zeigt auch wie sehr dieses Verhalten in Widerspruch zu z. B. GNTM steht wo sich junge Nachwuchs-Models eben aufkeinenfall sich selbst treu bleiben dürfen!

Schreibe einen Kommentar