Hape Kerkeling: Wie hieß der noch mal?

Hape Kerkeling hatte bei einer Live-Übertragung mal Probleme mit seinem Gesprächspartner: Ihm fiel dessen Name nicht mehr ein. Wie hieß der noch mal?

Fauxpax: Während einer Live-Übertragung hatte Hape Kerkeling ein Black Out

Hape Kerkeling stand während einer Live-Übertragung mal vor einem besonders unangenehmen Problem: Er kam nicht auf den Namen seines Gesprächspartners – komplett Black Out!

“Soll ich Ihnen ganz ehrlich was sagen?”, fragte er im Interview mit dem ‘ZDF’. “Ich hatte im letzten Jahr einen Moment, wo ich dachte, oh Gott, wie heißt der noch mal?! Und dann ist es mir in der allerletzten Sekunde eingefallen. Und zwar so, dass der Zuschauer zu Hause, glaube ich, nicht gemerkt hat, dass ich gefühlte zehn Sekunden mit mir gerungen habe und dachte, wo ist der Name? Wo ist der Name? Ich habe nicht einmal einen Zettel, auf dem er steht. Aber zack, war er da. Das kann passieren in einer Livesendung.”

Hoffentlich geht am kommenden Samstag alles glatt für Hape Kerkeling (‘Horst Schlämmer – Isch kandidiere’), der an diesem Abend die Verleihung der Goldenen Kamera moderiert. Genügend Respekt bringt er jedenfalls mit. “Also mir hat es von Anfang bis Ende sehr viel Spaß gemacht. Es ist einfach eine besondere Sendung, es ist eine besondere Preisverleihung. Es ist die feierlichste Preisverleihung, glaube ich, die wir im Deutschen Fernsehen haben und insofern ist es so, dass die Verleihung eigentlich den Moderator schmückt und nicht umgekehrt. Und das empfinde ich als große Ehre”, freute sich Hape Kerkeling.

Foto:
hapekerkeling.de

Schreibe einen Kommentar