Gwyneth Paltrow im erneuten Diätenwahn

Gwyneth Paltrow machte mit ihrem Diätwahn schon öfter Furore. Mit ihrem neuen Diätbuch wird es nicht besser. So hat sie sich mit ihrer jahrelangen makrobiotischen Ernährung, bei der sie nur rohes Obst und Gemüse zu sich nahm, die eigene Gesundheit ruiniert. Laut ihrer Aussage erlitt sie einen Schienbeinkopfbruch.

Gwyneth Paltrow: Schockt durch ihr Essverhalten
Schadet sie ihren Kindern?

Gwyneth Paltrow damals: „Der Orthopäde untersuchte die Knochen und entdeckte eine beginnende Osteoporose.“ Zudem stellten die behandelnden Ärzte „den niedrigsten Vitamin-D-Wert fest, den sie je gemessen haben“.

Nur kein Sonnenlicht

Der Grund: Gwyneth meidet seit Jahren das Sonnenlicht. Ein Arzt riet ihr, das zu ändern. „Ich habe mich gefragt, ob das nicht schädlich ist. Man hat uns ja ständig vor den Gefahren des Sonnenlichts gewarnt.“ Angeblich habe die Hollywood-Actrice nach diesem Vorfall ihre Ernährungsweise geändert.

Nun sorgte sie für erneute Aufregung. In ihrem Kochbuch „It’s All Good“ preist sie die sogenannte „No-Carbs-Diät“ an, bei der komplett auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Dort verrät sie auch gleich, dass sie ihre Kids Apple (8) und Moses (6) keine Kohlenhydrate zu sich nehmen lässt. „Manchmal, wenn meine Familie keine Pasta, kein Brot oder Reis isst, bleibt dieser spezielle Hunger, der auftritt, wenn man keine Kohlenhydrate zu sich nimmt“, zitiert die „Daily Mail“ vorab aus dem Buch. Ernährungsexperten schlagen nun Alarm – die Kinder seien deutlich zu dünn und bräuchten Kohlenhydrate, weil diese das Glykogen liefern, das wichtig für die Gehirnfunktion sei.

Esther Zuckerman vom Nachrichtenportal „The Atlantic Wire“ sagte dazu: „Paltrows Buch hebt Hollywoods lächerliche Neurose in Sachen Essen auf ein neues Niveau.“

Schreibe einen Kommentar