Grau mausert sich zur Trendfarbe

Wer meint, grau sei nur eine Farbe für Mauerblümchen oder bestenfalls fürs Büro, der irrt – der unauffällige Ton mausert sich zur Trendfarbe.

Neue Trendfarbe? Grau ist immer häufiger in der Modeszene zu sehen

Grau wird im Allgemeinen nicht häufig mit Mode in Verbindung gebracht – es ist zu blass und erinnert an Lehrer, alte Jungfern oder altertümliche Twinsets. Jetzt aber wurde der Farbe ein stylisches Make-over zuteil und mittlerweile sind graue Kleidungsstücke eine richtig gute Investition.

Viele Designer wählten die Farbe schon für ihre Herbst-Winter-Modelle: ‘Balenciaga’ schickte ein Model in einem atemberaubenden blass-grauen Mantel mit weißer Bordüre über den Laufsteg, der für eine kalte Winternacht einfach perfekt ist, wenn man ihn mit dunkler Strumpfhose und hohen Schuhen kombiniert. Im Frühjahr würde dieses Modell herrlich zu bloßen Beinen aussehen.

‘Max Azria’, ‘Michael Kors’, ‘DKNY’ und ‘Marc Jacobs’ setzen derzeit ebenfalls auf Grau. Schlüsselfaktor ist ein silbergrauer Ton, der auf Kleidern oder engen Hosen einfach fantastisch aussieht. Dunklere Grautöne sind besonders schmeichelnd und werden derzeit gerne für Jacken oder Blazer verwendet.

Das Tolle an der Farbe grau ist, dass sie so vielseitig ist und dass jedem mindestens ein Ton hervorragend steht. Blassgesichter wählen eine blaustichige Version und dunklere Hauttypen greifen zu der Silber-Variante.

Das Beste, wenn man herausfinden möchte, was einem steht, ist es, so viele verschiedene Stücke wie möglich anzuprobieren: Jacken, Hosen, Kleider und Blusen. Grau wertet einfach jedes Outfit aus und man sieht einfach immer super darin aus.

Deswegen ist die Farbe auch wahnsinnig gut für ein Abendoutfit geeignet: Kombiniert man ein blass-graues Kleid mit einem dunklen Bolero-Jäckchen und dezenten Accessoires, erhält man einen besonders eleganten Look und wenn’s besonders trendig sein soll, greift man zu einem taubengrauen Top mit dunklem Bleistiftrock und ellbogenlangen Handschuhen

Foto: lesmads.de/ELLE

Schreibe einen Kommentar