Grammys: Adele im Schatten von Whitney Houston

Adele ist die Große Gewinnerin der diesjährigen Grammy-Verleihung – im Schatten von Whitney Houston und ihrem tragischen Tod.

Adele ist die große Grammy-Absahnerin

Adele hat bei den 54. Grammy Awards in Los Angeles insgesamt sechs Grammys gewonnen und dabei in den wichtigsten Kategorien bestes Album, beste Single und Song des Jahres abgeräumt. “Dieses Jahr hat mein Leben am meisten verändert”, verriet Adele rückblickend am Rande der Grammy´s.

Auf der Bühne des Staple Centers trat Adele zum ersten Mal seit ihrer Stimmband-Operation im November 2011 wieder öffentlich auf und sang ihre Hits “Someone like you” und “Rolling in the Deep”.

In den Kategorien bester Rock-Song und beste Rock-Performance wurde die Alternative-Rockband Foo Fighters prämiert. Auch Kanye West wurde in drei Kategorien ausgezeichnet, darunter für das beste Rap-Album und die beste Rap-Performace. Die Grammy Awards werden seit 1959 verliehen und gelten als bedeutendster internationaler Preis der Musikbranche.

Foto:
Adele, Christopher Macsurak, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Schreibe einen Kommentar