Gossip Girl Blake Lively wollte ein Ninja-Turtle sein

Blake Lively träumte als Kind davon, ein Teenage Mutant Ninja Turtle zu sein.

Grün, grün, grün sind alle ihre Träume: Blake Lively wollte als Kind eine kämpfende Schildkröte sein – wie ihre Helden aus der Cartoon-Serie ‚Teenage Mutant Ninja Turtles‘.

Die schöne Schauspielerin (‚Gossip Girl‘) spielt neben Topstar Ryan Reynolds in ‚Green Lantern‘, war selber jedoch nie interessiert an Superhelden-Geschichten. Stattdessen begeisterte sich Blake für die mutierten Schildkröten Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo, die in der Zeichentrickserie ‚Teenage Mutant Ninja Turtles‘ gegen das Verbrechen in ihrer Heimatstadt New York kämpften.

„Ich war ein Fan der ‚Ninja Turtles‘, ich weiß, sie sind keine Superhelden, aber ich wollte wirklich ein Ninja Turtle sein“

Im ersten Teil der ‚Green Lantern‘-Reihe schlüpft Blake Lively in die Rolle von Carol Ferris, der Liebsten von Ryan Reynolds. Im Sequel verwandelt sich Carol dann in die Oberböse. Auf die Kampfszenen mit ihrem Co-Star Ryan freut sich das Jungtalent am meisten, will sie doch die Chance nutzen und Reynolds ordentlich verprügeln. Dabei hofft sie übrigens auf tatkräftige Unterstützung von Scarlett Johansson, der Frau von Ryan Reynolds. Scarlett Johansson gab die Schwarze Witwe in ‚Iron Man 2‘ und überzeugte durch actiongeladene Szenen.

„Oh mein Gott! Ich würde Ryan Reynolds wahnsinnig gerne verprügeln! Das wäre der beste Tag überhaupt!“, scherzte die Blake im Interview mit ‚MTV News‘ und ergänzte:

„Ich denke, sie [Scarlett Johansson] würde ihn auch verprügeln! Sie ist Black Widow! Sie war unglaublich. Sie muss mir beibringen, wie man kämpft.“

Wenn Blake Lively Pech hat, verbündet sich Scarlett Johansson allerdings mit ihrem Liebsten.

Foto: Loccisano

Schreibe einen Kommentar