Girls of the World

Robin Grubert verleiht Malala Yousafzai bei Preisverleihung in Oslo musikalische Stimme

„Girls of the World“ ist die Konsequenz aus Malala Yousafzai´s herzzereißenden Geschichte. Robin Grubert und Jon Ingoldsby haben das Musikprojekt in Abstimmung mit Malala´s Familie aus der Taufe gehoben und ihr auch eine musikalische Stimme für ihren freidlichen Kampf zu geben.

Durch das Schicksal von Malala und ihr Projekt, wird das Leben vieler Frauen auf der Welt ein kleines Stück besser

Und es muss weitergehen, es muss größer werden: Malala braucht viel Unterstützung – noch mehr als sie jetzt schon erhält. Die bewegende Geschichte von ihr inspirierte auch Robin Grubert und Jon Ingoldsby, ein musikalisches Projekt ins Leben zu rufen: Bereits Mitte 2013 initiierten die Songwriter und Produzenten in Abstimmung mit Malalas Familie „Girls of the World“ und nahmen den Song „I am Malala“ auf.

Das Video zeigt die drei aufstrebenden jungen Künstlerinnen Juliana Joya, Emily Anne und Carmen Amare.

„Mit dem Song wollen wir darauf aufmerksam machen, dass es heute immer noch viele Orte gibt, an denen Mädchen und junge Frauen der Zugang zu Schulbildung verweigert wird“, so der Hamburger Robin Grubert, der seit einigen Jahren in Los Angeles lebt und arbeitet.

„Die Geschichte von Malala Yousafzai hat mich von Anfang an tief beeindruckt. Als mein Freund Jon Ingoldsby mich um meine Unterstützung für das Projekt „Girls of the World“ und den Malala Fund bat, habe ich ohne zu zögern zugesagt.“

Sämtliche Einnahmen aus dem Song kommen dem Malala Fund zugute. Aber seht selbst:

Das offizielle Video „I am Malala“

Unterstützt Bildung für Mädchen

Wer das großartige Projekt „Bildung für Mädchen“ von Malala unterstützen möchte, der kann auf classy.org einen kleinen – großen – Beitrag zum weiteren Erfolg des Projektes beisteuern. MIt jedem Euro den ihr spendet, wird der Terror und die Gewalt gegen Frauen ein Stück mehr bekämpft!

Foto:
Malala Fund

Schreibe einen Kommentar