Georgia May Jagger: Inspiriert durch Rock

Georgia May Jagger lässt sich bei ihren ersten Design-Versuchen von Rockern wie ‚Guns N‘ Roses‘ leiten.

Voller Ideen: Rockmusik inspiriert Georgia May Jagger beim designen.

Georgia May Jagger wird für das Unternehmen ‚Hudson‘-Jeans zum ersten Mal Jeans entwerfen. Die Tochter von Mick Jagger hat Rock’n’Roll im Blut und lässt sich davon auch inspirieren.

„Georgia hat ein paar großartige Ideen eingebracht“, schwärmte ‚Hudsons‘ Chefdesidner Ben Taverniti gegenüber der Internetseite ‚Modelinia‘. „Sie liebt die Rock’n’Roll-Ästhetik und schaut dabei auf Bands wie ‚Guns ‚N Roses‚ zurück. Sie hat jedes Detail überprüft. Sie hat überhaupt ein tolles Verständnis dafür, wie die Form sein soll und hat ein Produkt geschaffen, das sie liebt.“

Taverniti fuhr fort, dass Georgia May Jagger, die für ‚Hudson‘ schon oben ohne posiert hat, voll und ganz in den Prozess involviert war – sie habe Input für die Form, den Schnitt, der Farbe und den Stoff geliefert. Das Label ‚Hudson‘-Jeans wollte, dass das Produkt die Beziehung zu Georgia May Jagger reflektierte und hat das Model als Fixpunkt für die perfekte Jeans benutzt:

„Unsere oberste Priorität war, dass wir eine Jeans entwerfen, die sie liebt und die sie nicht mehr ausziehen möchte. Das war unser Fokus von Beginn an“, erklärte Taverneti die Rolle von Georgia May Jagger bei dem Entwurf der Jeans.

Schreibe einen Kommentar