Georgia May Jagger & ihre Hudson-Jeans-Kollektion

Georgia May Jagger hat bei den Bossen der Jeans-Marke ‚Hudson‘ mächtig Eindruck mit ihrer Design-Arbeit gemacht. Georgia hat ihre Designs für die Jeans-Marke ‚Hudson‘ so gut hingekriegt, dass die Bosse des Labels total begeistert waren.

Riesen Lob: Georgia May Jagger beeindruckt mit ihrer Hudson-Jeans-Kollektion

Georgia May Jagger ist das Gesicht der Firma und verkündete im letzten Jahr, dass sie selbst zum Skizzenblock greifen und eine Jeans-Kollektion entwerfen werde. Für Ideen ließ sie sich von der Rockband ‚Guns N‘ Roses‘ inspirieren und arbeitete eng mit dem Chef-Designer Benjamin Taverniti zusammen.

Die Kollektion soll den schlichten Titel ‚Hudson by Georgia May Jagger‘ tragen, die Tochter von ‚Rolling Stones‘-Sänger Mick Jagger wird auch die Werbekampagne verschönern. „Sprecher der Marke erzählen uns, dass Georgia May Jagger Skizzen vorgelegt habe und den Design-Prozess überblickte, der in fünf Styles in verschiedenen Waschungen resultierte“, berichtet ‚People‘.

Im nächsten Monat sollen die Jeans erhältlich sein und Georgia May Jagger kann es gar nicht erwarten zu sehen, wie die Kunden ihre Designs annehmen. Bereits vor einiger Zeit gab sie zu, dass sie sich von einigen Stücken aus dem Kleiderschrank ihrer Supermodel-Mama Jerry Hall inspirieren ließ. Jedes Modell wird eine Skinny-Jeans sein, die Farbpalette wird schwarz, weiß und blau beinhalten.

„Meine Kollektion hat einen ganz neuen Schnitt und sie basiert auf dem Stil der Jeans, die meine Mama in den 70ern in Texas trug. Sie sind nicht hochgeschnitten, aber mittel, was für uns kleinere Mädchen großartig ist“, schwärmte Georgia May Jagger.

Schreibe einen Kommentar