George Clooney, der einsame Frauenschwarm

George Clooney ist charmant, erfolgreich und ungeheuer sexy. Doch auch das muß kein Garant für Glück sein. Man mag es kaum glauben, aber George Clooney hat hin und wieder mit Einsamkeit zu kämpfen!

George Clooney fühlt sich besonders nach schlechten Beziehungen einsam

George Clooney fühlt sich manchmal einsam und kann dadurch nur sehr schlecht abschalten. Das verriet George in einem Interview mit der Zeitschrift “Hollywood Reporter”.

“Wenn ich abends den Fernseher ausschalte, beginnt das Gedankenkarussell in meinem Kopf und ich kann nicht mehr richtig einschlafen. Ich wache dann in der Nacht alle fünf Minuten auf”, gab George Clooney zu.

Zudem verriet er, dass er sich besonders in schlechten Beziehungen aus der Vergangenheit unendlich einsam gefühlt habe.

George Clooney wurde durch Rollen in Filmen wie “Ocean`s Eleven” oder “Syriana” bekannt, für die er im Jahr 2006 den Oscar für die beste Nebenrolle erhielt.

Übrigens: George ist seit Sommer 2011 mit der ehemaligen Wrestlerin Stacy Keibler zusammen.

Foto:
George Clooney, Courtney, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Ein Kommentar bei „George Clooney, der einsame Frauenschwarm“

  1. Stimmt ja gar nicht….Georgi ist gar nicht einsam…er hat ja seine Stacy!! Die “olle Kröte” könnte sich auch mal was mehr um ihn kümmern!!

Schreibe einen Kommentar