Lässt Megan Fox sich Botox spritzen?

Megan Fox, inoffizielle Angelina-Jolie-Nachfolgerin und Traum aller Männer, ist erst 23 Jahre alt und trotzdem ein großer Fan von Botox – laut neuester Gerüchte.

Botox oder nicht? Die Gerüchte um Megan Fox brodeln

Traurig, denn wie können sich in diesem Alter schon Falten zeigen? Das Nervengift kann mit so einer jugendlichen Haut lediglich dazu genutzt werden, um das Gesicht umzuformen.
Das sieht derzeit noch sehr attraktiv aus, aber was macht die schöne Brünette, wenn sie mal über 30, über 40 oder sogar über 50 ist?

Wie starr, unförmig und barbiehaft das Gesicht dann aussehen wird, mag man sich gar nicht ausmalen – gibt es doch bereits jede Menge Horror-Beispiel in bzw. aus Hollywood.

Dass Megan Fox diese kosmetischen Eingriffe über sich ergehen lassen hat, hat Megan bisher noch nicht öffentlich zugegeben. Aber auf dem obigen Foto sieht man, dass ihr Gesicht viel praller und die Lippen voller wirken. Etwas, was man allein mit Make-up nicht erreichen kann. Also doch Botox?

Auch auf diesem Bild erkennt man deutlich, wie sehr die Schauspielerin sich verändert hat:

Wir hoffen auf jeden Fall, dass sie es zukünftig nicht allzu sehr übertreibt, damit wir noch möglichst lange etwas fürs Auge haben.

Bildquelle:
aruntp.files.wordpress.com / socalcosmetics.com

2 Kommentare bei „Lässt Megan Fox sich Botox spritzen?“

  1. Mensch leute. Lasst sie doch mal in Ruhe…..
    Jeder übernimmt das andere thema vom nächsten.
    Was soll sowas ?
    Mein gott, lasst sie doch endlich mal in frieden…..8(

  2. Ich glaube kaum dass sich sich Btotox spritzen lässt, weil sie a: keine Falten hat und b: 1a aussieht. Erhlich gesagt sehe ich auf den beiden Vergleichsbildern auch nur einen Unterschied: das linke ist scharf und das rechte ist verschwommen, was wohl auch erklärt warum man auf dem rechten weniger hautunebenheiten erkent. Tja, so banal ist das manchmal….

Schreibe einen Kommentar