Gegen Selbsthass & Schönheitsideale

Tallulah Willis beginnt ihr Leben nochmal neu

Tallulah Willis kämpft gegen Selbsthass & Schönheitsideale. Hollywood und das oberfläschliche Drum-herum hat sie selbst kaputt gemacht und an den Rand von Leben & Tod getrieben. Sie war selbst von Selbsthass gepeinigt. Mit dem Projekt The What’s Underneath Project hat das aber nun ein gutes Ende gefunden.

The What’s Underneath Project zeigt, dass Mode und Fashion nur oberflächlich ist

Kürzlich musste Tallulah Willis in einer Suchtklinik wegen Drogenmissbrauchs therapiert werden. Die Tochter von Bruce Willis und Demi Moore kämpft zudem gegen eine schwere Essstörung und eine verzerrte Selbstwahrnehmung. Zeitweise wog die 20-Jährige nur noch 43 Kilogramm.

In einem Interview mit Nachrichtensprecherin Katie Couric berichtete Tallulah jetzt, dass sie sich Zeit ihres Lebens hässlich und unter Beobachtung gefühlt habe:

„Als ich 13 Jahre alt war kamen die Leute völlig ungefragt auf mich zu und erklärten mir, dass sie nicht verstehen, wie zwei so hübsche Schauspieler ein so abscheuliches Troll-Kind produzieren konnten.“

The What’s Underneath Project

Nun macht sich die junge Frau für das „What’s Underneath Project“ stark. Die Initiatoren wollen jungen Menschen zeigen, dass die Schönheitsideale, die die Mode-, und Filmindustrie einem vorgaukeln, in keiner Weise der Realität entsprechen. „Ich höre von sehr vielen Teenagern, dass ich sie inspiriert habe. Mir war vorher gar nicht klar, dass es auf der Welt so viele Menschen gibt, die tief verunsichert sind und sich deswegen quälen. Ich bin bei weitem nicht die einzige, die lange Zeit gelitten hat.“

Neuanfang mit neuem Look

Für Tallulah fängt ein neuer Lebensabschnitt an. Es ist ein Neuanfang, den sie auch nach aussen hin lebt und zeigt. Sie rasierte sich vor laufender Kamera die Haare ab. Schwester Scout, 23, postete das Video im Internet mit den Worten: „Meine wunderschöne Schwester. Perfektion bis auf die Knochen und weiter.“

Das Video der Rasur

Mehr Infos zum Projekt findet ihr unter StyleLikeU

Schreibe einen Kommentar