Jens Lehmann wird Schauspieler

Jens Lehmann wird zum Leinwandhelden! Während seine ehemaligen Kollegen sich noch in der Heimat darauf einstimmten, den vierten WM-Titel dingfest zu machen, schmiedete er selbst ganz andere Pläne: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann kümmerte sich erst einmal nicht, um einen Posten als Sportmanager oder Talentscout, sondern machte einen Abstecher in die Schauspielerei.

Fußball goes Leinwand: Ex-Torwart Jens Lehmann wird Schauspieler

Aber ganz so groß, wie man auf den ersten Blick meint, ist der Stilbruch dann doch nicht. Der Film Themba erzählt eine Geschichte, die in der Fußballwelt angesiedelt ist und ebenfalls in Südafrika spielt. Ein elfjähriger Junge möchte mittels seines Talents am Ball der Armut entfliehen. Jens Lehmann spielte dabei die Rolle seines Trainers.

Wir können uns durchaus vorstellen, dass der charismatische und attraktive 40-jährige diese Aufgabe mit Bravur gemeistert hat. Nur leider hat er nicht vor, sein Geld dann auch weiterhin in diesem Business zu verdienen. Gegenüber der dpa sagte er: “Es war spannend und lehrreich. Aber meine Schritte in der Filmbranche waren ein einmaliger Ausflug, der sich nicht wiederholen wird.”

Er fand die Arbeit vor der Kamera überaus anstrengend und zeitraubend und zog für sich selbst das Fazit, dass er lieber effizient arbeitet: Zwar mit großem Kraftaufwand, dafür aber zeitsparend. Wie ein Fußballer eben: „90 Minuten Anspannung und dach ist die Sache erledigt“, fasst er zusammen.

Am 5.August wird der Film in die deutschen Kinos anlaufen. Und wer weiß, vielleicht sind die Kritiker ja so begeistert von Lehmann, dass er es sich mit seinem neuen Job noch einmal genauer überlegen wird.

Bildquelle: tz-online.de

Schreibe einen Kommentar