Was haben Nike, Cristiano Ronaldo & Homer Simpson gemeinsam?

Nike, Cristiano Ronaldo und andere Fußballstars sowie Homer Simpson läuten eine neue Ära der Werbespots ein. Was Fußball und vor allem Europa- oder Weltmeisterschaften betrifft, hat man ja schon immer tolle Werbespots geboten. Besonders Unternehmen wie die Telekom oder Adidas waren da ganz vorn mit dabei.

Für Nike treten Cristiano Ronaldo & Homer Simpson im Fußball Duell gegeneinander an

Aber das, was uns der Sporthersteller Nike in seinem neuen Werbespot zeigt, ist nicht nur ganz großes Kino, man könnte es fast als eine neue Ära der Werbespots bezeichnen.

Werbung muss an die Gefühle appellieren, um zu wirken. Das wusste man schon immer. Während Calgonit die Angst vor einer kaputten Waschmaschine schürt, Toffifee Müttern suggerieren soll, sie wären erst dann wirklich toll, wenn sie für ihre kleinen Abenteurer diese Süßigkeiten bereithält oder McDonalds an die Lachmuskeln appelliert, hat Nike sich ein ganz großes Thema ausgesucht: Die Zukunft.

In dieser Werbung geht es nicht mehr um das Produkt, sondern einzig um das Image der Firma. Nike ist der große Traum aller Sportler, so möchte man meinen.

In dem Clip werden in brillanter Auflösung Fußballer wie Franck Ribéry, Ronaldinho, Wayne Rooney oder Cristiano Ronaldo gezeigt, wie sie ihren ganz großen Coup landen und die ganze Welt sie feiert – oder wie sie scheitern und ihr Leben sich dreht.

Kleiner Witz zur Auflockerung des Ganzen: Auch Homer Simpson spielt mit und muss sich im kleinen Haustürduell gegen Cristiano Ronaldo geschlagen geben.

Das Motto am Ende ist nicht nur als Aufforderung für die Fußballer, sondern für alle zu verstehen: Write the Future. Der komplette Spot, der ganze 3 Minuten und 3 Sekunden lang ist, wurde erstmals am Samstagabend in der Halbzeitpause des Champions League Finales ausgestrahlt.

Ihn noch einmal in der Länge auszuspielen, dürfte ja ganz schön kostspielig werden. Andererseits: Die Medienprofis, die da am Werk waren, dürften auch nicht billig gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar