Für Mateo ist Schlager banal und irgendwie Fake

Es gibt einige, die Mateo nicht mögen. Und auch er hat etwas, was er überhapt nicht mag: Schlager. Er findet, Schlagerfans hätten keinen Geschmack und würden deshalb Helene Fischer Fans! Wow, das hat gesessen.

Lasst Mateo seine Meinung – ein bisschen PR muss sein

Man muss definitiv kein Schlagerfan sein um Helene Fischer zu mögen – das mal so am Rande. Auch, wenn Mateo auf deutsch”singt”, distanziert er sich vehement vom Schlager – und das auch ganz offen und direkt. Erst kürzlich wetterte Mateo im Interview mit „Ampya“ gegen die beliebte Musikrichtung:

„Schlager! Ich finde die Musik einfach dummdreist, banal und gefakt. Leute, die keinen eigenen Musikgeschmack haben, gehen zu Acts wie Helene Fischer und lassen sich ‘verzaubern’.“

Den irrsinnigen Hype um Schlager musste Mateo 2013 am eigenen Leib erfahren: Damals saß er in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“, als Beatrice Egli („Jetzt und hier für immer“) sich den Sieg ersang und ihre Schlagerkarriere startete.

Trotz seiner Anti-Schlager-Haltung hält sich der Sänger für einen umgänglichen Zeitgenossen: „Viele Leute urteilen nur nach dem Äußeren. Natürlich habe ich eine harte Schale, aber eigentlich bin ich ein ganz netter Typ. Ehrlich gesagt finde ich Macho-Allüren ziemlich eklig. Ich bin nicht so erzogen.“

Dieter Bohlen ist menschlich nicht sein Fall

Und wo er gleich dabei ist: Auch seine Anti-Haltung gegen Dieter Bohlen hat er nochmal bekräftigt: “Ich bin froh, diese Erfahrung gemacht und auch damit abgeschlossen zu haben. Ich bin weiterhin der Meinung, dass diese Art von Unterhaltungsshow ins deutsche Fernsehen gehört. Für mich gibt es Null Unterschied zwischen “The Voice”, “X Factor” oder “DSDS”. Das Einzige, was ich an “DSDS” nicht geil fand, war Dieter Bohlen. Ich mag ihn als Mensch nicht und das wird auch immer so bleiben”

Schreibe einen Kommentar