Führte Richard Geres wunsch nach Sex zum Ehe-Aus

Hatte Richard Gere „Weltliche Bedürfnisse“ oder nicht? Angeblich führte ein Sexversuch zum Ehe-Aus. Die Trennung von Richard Gere und Carey Lowell im September 2013 kam für die Öffentlichkeit sehr überraschend.

Wollte Richard Gere mit der Freundin seiner Frau schlafen?

Damals berichteten diverse Quellen, Richard – ein praktizierender Buddhist – liebe die Einsamkeit und die Stille, während seine Frau, ein ehemaliges Model, gerne ausgehe und das Partyleben in New York genieße.

Richard Gere hingegen meditiere jeden Tag mehrere Stunden und habe sich in den letzten zwei Jahren immer weiter von den „weltlichen Bedürfnisse“ entfernt, so ein Freund des einst „Sexiest Man Alive“.

Die Trennungsgründe hielt das Paar geheim. Doch nun keimen Gerüchte auf, dass der Hollywood-Star während der Beziehung einen bizarren Sexversuch gestartet haben soll – bedeutete dies das Ehe-Aus? Eine junge und hübsche Freundin, die mit Richards zukünftiger Exfrau gemeinsam zum Yoga ging, soll das Objekt seiner Begierde gewesen sein, will ein Insider des National Enquirer wissen: „Der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war ein fieser Streit zwischen Richard und Carey. Es ging um seinen Versuch, mit einer Freundin seiner Frau zu schlafen.“

Nach einem lauten Streit, der in Geschrei ausartete, soll sie in Tränen zusammengebrochen sein und ihn angeschrien haben, weil er so respektlos mit ihr umgegangen sei. Immerhin zeigt der Vorfall, dass Gere sich doch nicht allzu weit von „weltlichen Bedürfnissen“ entfernte und – er hat seine Frau immerhin nicht betrogen!

Schreibe einen Kommentar