Frühjahrstrends 2015: Der Frühling hält Großes bereit!

Fashion-Frühjahrstrends 2015: Der Frühling hält Großes bereit!

Nicht mehr lang, und dann heißt es wieder: Veronika, der Lenz ist da… Und mit dem Frühling kommt stets auch die Frage nach den aktuellen Trends: Was tragen wir diese Saison? Wir haben uns umgeschaut und verraten, welche Muster, Farben und Schnitte zu den Must Haves im Frühling 2015 gehören!

Zu den Must haves zählen dieses Frühjahr Blumenprints, Army- und Safarilooks, Vichykaro, Schnürstiefel und runde Sonnenbrillen

Von wegen Püppchenimage

Ein Blick auf die letzte Mercedes Benz Fashion Week in Berlin verrät: Kommenden Frühling wird es ziemlich gediegen. Statt greller Mustermixe flanierten dort unifarbene Outfits mit Colorblocking über die Laufstege. Pastelltöne und sanfte Farben in fließenden Materialien und weiten Schnitten dominierten dabei das Bild.

Vor allem Rosa und Mint sind groß im Kommen. Rosétöne sind besonders angesagt im Casual Chic, zum Beispiel für Trenchcoats und coole Blusen – so verliert die Farbe ihr Püppchenimage. Das zarte Grünblau dagegen wird diesen Frühling mit glitzernden Accessoires und schimmernden Stoffen kombiniert und wirkt dadurch besonders elegant.

Mehr ist mehr

Beide Farben werden auch in Kombi mit einem weiteren Frühjahrstrend 2015 gern gesehen: dem tiefen V-Ausschnitt, der das sanfte Image der Pastelltöne gleich wieder zunichte macht. Die Damen dürfen im Frühjahr 2015 Decolleté zeigen und das nicht zu wenig:

Einige Schnitte enthüllten Haut bis zum Bauchnabel. Bürotauglich wird dieser Look aber erst, wenn man den gewagten Ausschnitt mit einem zarten Top ergänzt…

Auch Bauchfrei ist wieder in Mode. Allerdings nicht wie früher, wo man vom Brustkorb bis knapp übers Schambein alles freilegte was freizulegen war, sondern wesentlich dezenter: Das sogenannte Crop-Top überzeugt mit einem klassischen Schnitt, der nur einen schmalen Streifen Haut zeigt.

Es wird wild!

Wo sich hier und da doch mal ein Muster zeigte, waren es vor allem Blumen- und Tiermotive – ein bisschen erinnert das an die Wildheit des Dschungels. Dieser Trend spiegelt sich sogar schon in Online Shops für klassische Mode, wie z. B. auf mona.de wieder.

Vielleicht, weil die Muster komplett neu interpretiert worden sind: Im Gegensatz zu den letzten Jahren zeigen sie sich jetzt nicht mehr in hellen und mädchenhaften Tönen, sondern in dunklen geheimnisvollen Farben. Dunkelgrün, dunkelrot und dunkelblau gehören zu den Favoriten.

Von südlichen Ländern haben die Designer dieses Jahr scheinbar häufiger geträumt, denn ein weiterer Frühjahrstrend sind weite, luftige und leichte Kaftane. Die langen Gewänder bringen exotische Eleganz in den Alltag und haben das Potenzial, auch im Sommer noch Dauerbrenner zu sein – denn welches Kleidungsstück eignet sich wohl besser, um 35 Grad erträglich zu machen…

Top oder Flop?

Ein weiteres Revival: Mesh! Der netzartige Stoff machte auf der Berliner Fashion sein großes Comeback in die Frühjahrstrends 2015. Und zwar nicht nur in Kombination mit anderen Stoffen, sondern auch als Komplettpaket: Verschiedene Designer schickten ihre Models in Mesh-Hosen und Mesh-Tops auf den Laufsteg.

Ob der Look so alltagstauglich ist, bleibt mal dahin gestellt: Im Nachtleben mag maximale Transparenz für eine gewisse Spannung sorgen – auf der Arbeit und in der Schule höchstens für irritierte Blicke. Deshalb unser Tipp: Mesh nur in Kombi mit nichttransparenten Oberteilen und nur sehr vorsichtig einsetzen!

Kantig bis kastig?

Ein weiterer Frühjahrstrend 2015, der für einige schwierig umzusetzen sein wird: kastenförmige Oberteile. An Schaufensterpuppen mit bleistiftdicken Beinchen mag das noch schick aussehen, aber insbesondere wer mit weiblichen Kurven gesegnet ist, könnte mit diesem Trend so seine Schwierigkeiten haben!

Foto:
Farrukh
Over exposed @ London Fashion Week / Flickr / CC BY-NC 2.0

Schreibe einen Kommentar