Freida Pinto und Dev Patel: Slumdog Millionär in Ehren

Das Schauspielerpaar Freida Pinto und Dev Patel lernte sich beim Dreh zu ‚Slumdog Millionär‘ kennen und lieben. Deswegen wird dieser Film immer besonders für die beiden bleiben.

In Ehren: Freida Pinto und Dev Patel erinnern sich gerne an die Zeit zurück, in der sie sich beim Dreh zu ‚Slumdog Millionär‘ ineinander verliebten.

2008 drehten Freida Pinto und Dev Patel den Erfolgsfilm um einen armen indischen Jungen, der bei ‚Wer wird Millionär?‘ gewinnt. Damals verliebten sich die Shootingstars ineinander und empfinden diesen Film deswegen als besonderes Geschenk.

„Die einzigen zwei Menschen, die verstehen, was bei ‚Slumdog‘ geschehen ist, sind wir zwei“, schwärmte Freida Pinto (‚Miral‘) im Interview mit dem ‚Look‘-Magazin. „Sogar unsere Familien, die uns unterstützen, stehen außen vor, und genau darum ist uns das alles so viel wert.“

Das bedeutet jedoch noch längst nicht, dass Freida Pinto die Zeit gerne zurückdrehen möchte. Lieber konzentriert sie sich auf die Zukunft, statt der Vergangenheit nachzuhängen.
Ihren Ruhm genießen die beiden Stars vor allem deswegen, weil keiner von ihnen glaubte, dass es jemals soweit kommen würde.

„Uns bringen kleine Dinge so viel Freude, als wir zum Beispiel die ersten Interviews gaben“, erzählte Freida weiter. „Es gab diesen Augenblick, als wir bei den Oscars saßen, uns ansahen und sagten: ‚Das war eine wundervolle Reise. Danke, dass du mir dabei ein so guter Freund warst.'“

‚Slumdog Millionär‘ gewann acht Oscars in dieser Nacht – währenddessen haben sich Freida Pinto und Dev Patel sicher einige Male beieinander bedankt.

Schreibe einen Kommentar