Fingernagel eingerissen, was nun?

Der Fingernagel ist eingerissen, was nun? Mit einer Glasnagelpfeile lässt sich der Nagel wieder in Form bringen – ohne noch mehr Beschädigungen anzurichten. Manchmal lohnt es sich für die richtigen Dinge etwas mehr Geld auszugeben.

Mit einer guten Glasnagelpfeile lässt sich der Nagel schöner pflegen

Beim Volleyballspiel am Strand oder beim Herumtoben im Urlaub mit den Kindern: Ein unbedachter Moment, und schon ist ein Fingernagel eingerissen. Gut, wenn die passenden Pflegeutensilien auch unterwegs immer dabei sind, um den beschädigten Bereich schnell zu “reparieren”.

Nagelexperten raten dazu, dafür statt zur Schere besser zur Feile zu greifen. Sehr exakt und sanft in der Handhabung sind beispielsweise Glasnagelfeilen mit einem sogenannten Softtouch.

Die feine Oberfläche bringt die Nägel in Form, ohne die Kanten aufzureißen. Das Pflegezubehör ist nicht nur praktisch, sondern kann auch selbst zum Blickfang werden, wie etwa die Solinger “Erbe-Art-Edition” von Becker-Manicure zeigt.

In limitierter Auflage sind sechs Motive namhafter Künstler auf einer Softtouch-Feile sowie auf Nagelschere, Hautschere, Pinzetten und Nagelknipser erhältlich. Gerade auch im Urlaubsgepäck werden die Pflegeutensilien so zu einem bunten und auffälligen Farbtupfer. Unter www.becker-manicure.de/art-edition.pdf gibt es mehr Informationen dazu.

Die Solinger “Erbe Art-Edition” verbindet den praktischen Nutzen von Nagelpflegeprodukten mit einzigartigen Kunstmotiven. Unverbindliche Preisempfehlung ab 9,95 Euro, limitierte Auflage – also gar nicht mal teuer und ein schönes Geschenk für eure beste Freundin! (oder für euch selbst)

Damit es gar nicht erst zu beschädigten Nägeln kommt oder der Lack nicht allzu schnell ausbleicht, sollte die Pflege nicht vernachlässigt werden: Gerade bei Sonne, Wasser und Salz sind viele Streicheleinheiten in Form von Sonnenschutz und Handcremes gefragt. Zusätzlich kann am Abend ein Tropfen Öl auf die Nägel guttun.

Foto:
djd/www.becker-manicure.de

Schreibe einen Kommentar