Fernanda Brandao: Ihre Jugendsünde das Tiger-Tattoo

Fernanda Brandao bezeichnet ihr Tiger-Tattoo auf ihrem Bauch als Jugendsünde! Wie sympatisch zu hören, dass auch sie schon mal etwas gemacht hat, was sie mittlerweile bereut – und was sie nicht so einfach ändern kann …

Jugensünde: Fernanda Brandao hat sie verraten – ein Tiger-Tattoo auf ihrem Bauch

„Das Tiger-Tattoo auf meinem Bauch ist eine Jugendsünde. Ich wollte damals unbedingt eins haben, war viel zu jung und hab’s auch nicht mit meiner Mama abgesprochen“, gestand Fernanda Brandao im Interview mit ‚RTL‘, als das Tattoo im Bikini nicht mehr zu übersehen war.

Fernanda Brandao befindet sich schließlich derzeit mit den DSDS-Casting-Teilnehmern auf den Malediven, überschüssige Kleidung ist also eher unnötig. Und so kam der Tiger auf dem Bauch zum Vorschein.

Warum entschied sich Fernanda Brandao denn für ein tierisches Motiv? „Tiger stehen für Macht und Freiheit ich habe mich damals in diese Vorstellung verliebt“, erläuterte sie, machte aber auch deutlich, dass man sich die Entscheidung für den bleibenden Körperschmuck gut überlegen sollte.

„Ich würde jedem raten, gerade bei jungen Menschen, die sich tätowieren lassen wollen, dass sie sich Zeit damit lassen sollen, weil ein Tattoo eine Bedeutung haben sollte. Du trägst es dein Leben lang mit dir rum, und wenn es einfach nur ein Gekritzel auf der Haut ist, ist es schade“, meinte Fernanda Brandao sehr richtig.

Ein Kommentar bei „Fernanda Brandao: Ihre Jugendsünde das Tiger-Tattoo“

  1. Christian Alexander Tietgen sagt: Antworten

    Schade, dass es kein Arschgeweih ist 😉

Schreibe einen Kommentar