Fans hielten Russell Brand für seinen Doppelgänger

Dass Los Angeles die Stadt ist, in der die berühmtesten Stars leben und arbeiten, ist weit bekannt. Nur einige Anwohner wollen das vielleicht nicht so ganz glauben. Anders lässt sich diese Geschichte nicht erklären:

Als Russell Brand, der Verlobte von Sängerin Katy Perry, ein Restaurant verließ, kam eine Mädchengruppe auf ihn zu. Ganz lässig meinten sie zu ihm: „Hey du siehst aus wie Russell Brand, du könntest doch mal als sein Imitator arbeiten.“

Russell Brand fand die ganze Situation urkomisch und musste laut lachen. Anstatt die Situation aber aufzuklären, spielte er das Spiel mit. „Er behauptete, er verdiene sein Geld damit und seinen Bart hätte er sich auch nur aufgeklebt, um Russell noch ähnlicher zu sehen“, berichtete ein Augenzeuge.

Nachdem das kleine Gespräch beendet war stieg Russell Brand in den Wagen zu seiner Verlobten Katy Perry, die just in dem Moment von den Mädchen erkannt wurde. Da fiel der Groschen und sie kreischten hysterisch los. Russell und Katy gaben Gas und sahen dann zu, dass sie schnell wegkamen. Nicht jedoch ohne sich im Auto prächtig zu amüsieren.

Also wirklich. Wie kommt man darauf, dass in L.A. – und insbesondere vor chicen und teuren Lokalen Doppelgänger herumlaufen, anstatt die Stars selbst?

Bildquelle: connect.in.com

Schreibe einen Kommentar