Fallulah´s neues Album wird sinnlich

Fallulah hat ein neues Album am Start: „Escapism“ wird es heißen. Nun steht endlich das Release-Datum fest: Am 02.05. ist es soweit. Dann wird das Album beim Platten-Dealer eures Vertrauens (oder auch online) erhältlich sein. Und die vielen positiven Kritiken im Vorfeld unterstreicht sie mit ihrer aktuellen Single „Dried out Cities“.

Fallulah ist einer der eigenwilligsten und sinnlichsten dänischen Exporte

Vor drei Jahren hat sich Fallulah ihren Weg nach oben getanzt, geklatscht und gesungen. Auf ihrem zweiten Album ,Escapism‘ lässt sie nun wie gewohnt ihre gesamte Persönlichkeit in jede Zeile und jeden Beat einfließen. Dazu gibt ihre aktuelle Single „Dried out Cites“ (hier) schon einen sehr eindrucksvollen Vorgeschmack.

Was sagt Fallulah über die Entstehung ihres zweiten Albums?

Ganze vier Monate hat sie sich Zeit genommen – alleine und abgeschieden. Es formten sich erste Melodien, die sie mit ihrem Handy aufnahm. Dabei hatte sie von Anfang an einen klaren Anspruch an ihr neues Werk: Aufrichtige Texte, die sich um den Weg drehen, den Fallulah bislang bestritten hat.

„Es sollte verträumter und filmischer sein und es ist teilweise eine Reaktion auf mein erstes Album. Damals wollte ich etwas mit Krach machen und schreien, da ich das Gefühl hatte, dass die Musik um mich herum immer zu leise war. Dieses Mal wollte ich etwas Ruhigeres. Und ich musste den Songs folgen, die aus mir herauskamen, andernfalls wäre ich nicht echt. Ich habe mir selbst geschworen, mir treu zu bleiben und ich will diesen Schwur nicht brechen. Deshalb kommen die neuen Songs aus einer anderen Richtung als die Früheren“

Wer Fallulah noch nicht kennt und auf eben diese aufrichtige und tiefgründige Art von Musik steht, sollte ihrem Album auf jeden Fall Gehör schenken.

Schreibe einen Kommentar