Ethno-Perlen gehören zum Styling

Ethno-Perlen können einem simplen weißen T-Shirt den besonderen Hauch Farbe und Exotik verleihen. Sollte das jüngst vergangene Weihnachtsfest Ihnen einen leeren Geldbeutel hinterlassen haben, Sie sich aber dennoch nach neuen Klamotten verzehren, warum gehen Sie keinen Kompromiss ein und stecken ein bisschen Geld in einige Schmuckstücke?

Style-Comeback: Ethno-Perlen – nicht nur einfach Öko sondern trendiges Accessoire

Ethno-Perlen mögen zunächst die Gedanken an Öko-Mütter und Studenten, die ihr Seelenheil in Indien suchen, aufkommen lassen, genießen derzeit aber tatsächlich ein großes Style-Comeback. Bei den Frühjahr-Sommer-Shows waren die Laufstege voll von Models, die in diesem Stil gekleidet waren; ‚American Perez‘, ‚Matthew Ames‘, ‚Montserrat Bassons‘ und ‚Laura Biagiotti‘ schlossen sich dem naturbewussten Trend an.
Klobige Ketten, opulente Ohrringe und exotische Armreifen peppten zahlreiche Outfits auf und sorgten für eine lang ersehnte Prise Farbe.

Bei ‚American Perez‘ gar gaben sich die Models nicht mit ein paar Ethno-Perlen zufrieden, sondern waren über und über mit den fröhlichen Accessoires versehen, trugen beispielsweise drei Halsketten gleichzeitig. Dem gegenübergestellt waren Shirts mit Leopardenprint, wobei der Look genauso gut mit einem wirklich schlichten Oberteil funktioniert – ein weißes T-Shirt oder auch ein schwarzes Kleid wirken perfekt.

Auch wenn der Catwalk eine exzellente Quelle der Inspiration ist, ist es gar nicht nötig, bei den teuersten Designern nach den farbenprächtigen Ethno-Perlen Ausschau zu halten, derzeit gibt es viele Ethno-Style-Stücke in günstigen Boutiquen. Und noch ein Tipp: Bei diesem Trend ist man sowohl bei der Menge als auch bei der Farbe völlig freigestellt, Angst vor einer falschen Farbwahl oder -kombination muss also absolut nicht sein.

Foto: fashion.ch

Schreibe einen Kommentar