Estefania Küster ist auf Mallorca überglücklich

Die Exfreundin von Dieter Bohlen, Estefania Küster, ist sicher, dass ihre Auswanderung nach Mallorca die beste Entscheidung war, die sie in ihrem Leben getroffen hat.

Sonnig und glücklich: Estefania Küster ist nach der Trennung von Dieter Bohlen nach Mallorca ausgewandert.

Estefania Küster ist nach der Trennung von Dieter Bohlen vor fast 5 Jahren wieder rundum glücklich. Vor zwei Jahren war Estefania von Hamburg nach Mallorca ausgewandert, wo sie mit ihrem Freund Pino Persico und ihrem Sohn Maurice Cassianins (5), der aus der Beziehung mit Dieter Bohlen stammt, lebt.

Den Umzug hatte sie auch ihres Sohnes zuliebe auf sich genommen, wie sie im Interview mit dem Magazin ‚Seitenblicke‘ verriet: „Ich wollte den Kleinen schützen. Es gibt ja kaum Leute in Deutschland, die seinen Vater nicht kennen. Und ich wollte, dass der Kleine ganz normal aufwächst, einen normalen Alltag hat und ihn keiner auf seinen Vater anspricht.“

Mit Maurices Vater, Dieter Bohlen, hat Estefania Küster heute keinen Kontakt mehr. Ohnehin war ihr schon am Tag ihres Auszugs aus der gemeinsamen Villa klar, dass es ein Abschied für immer werden würde. Um diesen in Ruhe begehen zu können, wählte Estefania einen ganz besonderen Tag:

„Ich wusste ja genau, was für eine große Medienwirkung Dieter Bohlen hat. Deshalb bin ich auch extra an dem Tag ausgezogen, als der WM-Auftakt Costa Rica gegen Deutschland stattfand. Es waren ja immer, wirklich immer, Fans vor der Haustür, die vorsingen, ein Autogramm oder Fotos wollten. Aber an dem Tag, da war ich mir sicher, sitzen sie alle vor ihren Fernsehern!“

Auch wenn ihr die Trennung nicht leicht gefallen ist, fiel ihr der letzte Schritt offenbar relativ leicht: „Als ich ging, hatte ich alles schon verarbeitet. Und mir war klar, dass, wenn ich meine letzte Tasche aus diesem Haus nehme, ich nie wieder zurückkommen würde!“, so Estefania Küster.

Schreibe einen Kommentar