Emma Watson zur Elle-Stil-Ikone gekürt

Emma Watson trug zu dem Event ein kurzes Hakaan-Minikleid und berichtete einmal mehr, dass sie vor allem Versuche, mit der Mode Spaß zu haben.

Auszeichnung: Emma Watson wurde als Elle-Stil-Ikone ausgezeichnet

Emma Watson, die den Preis von Designerin Vivienne Westwood erhielt, erklärte: „Das fühlt sich unglaublich an. Mode ist etwas, das ich liebe. Ich versuche, mir nicht zu viele Gedanken darum zu machen, ich verdränge das alles und mache einfach das, was ich liebe und habe damit einfach Spaß.“

Trotz allem hat sich für Emma Watson, die auch als Burberry-Model tätig war und ihre eigene Mode-Kollektion entwarf, in der vergangenen Zeit doch einiges geändert, räumt sie ein. „Ich habe den Druck in letzter Zeit definitiv mehr gespürt, aber es macht mir noch immer Spaß.“

Lorraine Candy, Chefredakteurin der britischen ‚Elle‘, lobt die Individualität von Emma Watson und führt aus: „Sie hat einen sehr ausgeprägten, individuellen Look. Wir sagen bei ‚Elle‘ immer: ‚Es geht nicht um das, was du trägst, es geht darum, wie man es trägt‘ und Emma hat einen solchen Spirit. Ich denke, das macht sie stylish.“

Während Emma Watson zur Elle-Stil-Ikone gekürt, wurde Tom Ford zum besten internationalen Designer gekürt. Christopher Kane konnte den Preis als bester britischer Designer mit nach Hause nehmen.

Sängerin Cheryl Cole, die in einem roten Kleid von Alexander McQueen erschienen war, wurde als beste Musikerin ausgezeichnet und Model Helena Christensen erhielt den Outstanding Contribution to Fashion-Preis von dem Designer Matthew Williamson. Unter den weiteren Gewinnern des Abends waren unter anderem auch Coco Rocha, Natalie Portman und Blake Lively.

Schreibe einen Kommentar