Emma Stone wundert sich über Taylor Swift

Emma Stone war überrascht zu hören, sie sei die Lieblingsschauspielerin von Jungmusikerin Taylor Swift, und will das auch nicht richtig glauben.

Unglaubwürdig? Emma Stone glaubt nicht, dass sie Taylor Swifts Lieblingsschauspielerin ist.

Emma Stone und Taylor Swift kennen sich schon länger und Emma traute ihren Ohren kaum, als Taylor sie kürzlich in einem Interview als ihre Lieblingsschauspielerin angab.

„Oh Gott, sie ist so witzig!“, stöhnte Emma Stone nun ihrerseits in einem Interview und betonte: „Sie wollte mir nur einen Freundschaftsdienst erweisen. Ich kenne sie drei Jahren. Ich bin mir sicher, sie mag Meryl Streep mehr als mich!“

In ihrem jüngsten Streifen ‚Easy A‚ spielt Emma Stone die junge Olive, die einwilligt, lautstark vorzutäuschen, mit einem ihrem Kumpel zu schlafen, damit er sich den Respekt seiner Mitschüler verdient. Beim Dreh dieser Szene erlitt Emma Stone einen Asthma-Anfall, was ihr aber nicht peinlich war, wie die Künstlerin kürzlich der ‚Us Weekly‘ verriet:

„Ich mag es, wenn man über mich lacht. Ich teile gerne aus, wenn die Leute einstecken können. Und jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ständig Witze über mich reiße.“

Vielleicht hatte Taylor Swift mit ihrer Hommage an Emma Stone doch Recht?

Schreibe einen Kommentar