Emily Blunt: Angstattacke wegen Natalie Portman

Emily Blunt litt Höllenqualen, um sich auf die Rolle als Ballerina in ‚Der Plan‘ vorzubereiten. Vor allem, nachdem sie Natalie Portman in ‚Black Swan‘ gesehen hatte.

Respekt: Emily Blunt enthüllte, Natalie Portman in ‚Black Swan‘ zu sehen, habe eine „Angstattacke“ in ihr ausgelöst.

Emily Blunt trainierte 2009 monatelang für ihre Rolle in ‚Der Plan‘, einem Streifen, in dem sie eine Ballerina spielt.

Natalie Portman (‚Cold Mountain‘) machte in diesem Jahr durch ihre Rolle in ‚Black Swan‘ ebenfalls als Ballerina von sich reden, und Emily erinnert sich, was der Film in ihr auslöste: „Ich hatte eine knallharte Angstattacke danach, aber ich mochte den Film trotzdem“, lachte Emily Blunt im Interview mit ‚MTV News‘.

„Dieses Mädchen hat echte Waffen. Ich dachte mir nur: ‚Wow, ihr Rücken sieht wie ein Gewehrrohr aus Schlangen aus!‘ Sie hat wirklich trainiert und sieht fantastisch aus.“ ‚Black Swan‘ erzählt die Geschichte einer altgedienten Tänzerin und ihrer jungen Rivalin, während ‚Der Plan‘ von einem Politiker (dargestellt von Matt Damon) handelt, der eine Affäre mit einer Ballerina hat.

Emily Blunt ist froh, den Part gespielt zu haben. „Es ist auf jeden Fall ein Ausdauer-Test zu lernen, eine Tänzerin zu sein“, betonte sie, „das ist ein ganz eigener Lifestyle. Das bedeutet Tag ein, Tag aus, Stunde um Stunde um Stunde deinen Körper zu verkrüppeln. Es war das schwerste, was ich je in meinem Leben tun musste. Ich bin so glücklich, dass ich es getan habe, weil ich finde, dass es gut ist, Seelenbalsam, wenn du jeden Tag etwas tust, das dir Angst macht und peinlich ist.“

‚Der Plan‘ mit Emily Blunt kommt nächstes Jahr in die Kinos.

Schreibe einen Kommentar