Elisabeth Moss: Ricky Gervais war qualvoll & urkomisch

Elisabeth Moss genoss die fiesen Sprüche von Golden-Globes-Moderator Ricky Gervais, trotzdem war der Auftritt von ihm auf den Golden Globes „qualvoll“.

Hin- und hergerissen: Elisabeth Moss fand Ricky Gervais gleichzeitig urkomisch und qualvoll

Elisabeth Moss fand den Auftritt von Ricky Gervais bei den Golden Globes „urkomisch“, aber auch „qualvoll“. „Ich liebe ihn“, schwärmte die Schauspielerin (‚Mad Men‘) im ‚Observer‘ über ihren britischen Kollegen (‚The Office‘) und fasste ihre Meinung zusammen: „Urkomisch und qualvoll.“

Ricky Gervais hatte als Moderator der Golden Globes keine Möglichkeit ausgelassen, sich über andere lustig zu machen. Elisabeth Moss konnte das nachvollziehen, immerhin seien fiese Witze gut, um Stars auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen: „Was hätte er denn sonst tun sollen? Ich verstehe, dass es manchmal zu weit führen kann. Aber es ist nett, wenn jemand kommt und uns ganz klar daran erinnert: ‚Hallo, wir retten hier nicht die Welt!'“

Derzeit bereitet sich Elisabeth Moss auf ihre Theaterrolle in ‚Kinderstunde‘ vor. Dabei steht sie neben Hollywood-Jungstar Keira Knightley auf der Bühne – und freut sich schon auf die völlig neue Aufgabe. Immerhin lässt es sich so besser verkraften, dass ‚Mad Men‘ bei den Golden Globes nicht glänzen konnte.

Trotzdem betonte Elisabeth Moss: „Wir hatten jetzt schon so viel Erfolg, so viel Aufmerksamkeit. Wir können uns nicht beklagen. Es gibt mehr als eine Nacht zum Fernschauen.“

‚Kinderstunde‘ erzählt die Geschichte zweier Frauen in den 30ern, denen vorgeworfen wird, eine Affäre zu haben. In Kürze steht für Elisabeth Moss und Keira Knightley die Premiere ihres Stücks in London an.

Foto: Janet Mayer/PR Photos

Schreibe einen Kommentar