Ed Westwick dreht mit Clint Eastwood & Leonardo DiCaprio

Ed Westwick – ‘Gossip Girl’ – wird im nächsten Film zusammen mit Clint Eastwood & Leonardo DiCaprio auftauchen und freut sich sehr darüber.

Neuer Job: Ed Westwick wird demnächst mit Clint Eastwood & Leonardo DiCaprio drehen

Ed Westwick wird die Sendepause von ‘Gossip Girl’ nutzen, um den neuen Job anzugehen: “Ich werde mit Clint Eastwood arbeiten, er dreht einen Film über J. Edgar Hoover mit Leonardo DiCaprio und ich habe auch eine Rolle. Ich freue mich schon sehr”, begeisterte sich Ed Westwick in der britischen Show ‘Lorraine’. “Es ist immer gut, mit einem Regisseur zusammen zu arbeiten, der sich gut in einen Schauspieler einfühlen kann und umgekehrt. Er ist eine Legende und ein außergewöhnlich talentierter Schauspieler und Regisseur. Es passiert gerade ein toller Start in 2011.”

Ed Westwick plauderte auch über seine Rolle in ‘Gossip Girl’. Er hat schon früh seine Heimat verlassen und zog nach Los Angeles. Ed hatte Glück, dass er dann bald schon eine Rolle in “Gossip Girl” bekommen hat – er hat allerdings auch ein wenig nachgeholfen, wie er scherzte. “Wie ich die Rolle bekommen habe? Ich habe dem Teufel meine Seele verkauft und bin nach Los Angeles gezogen. Nein, nein – ich bin vor ein paar Jahren nach Los Angeles gezogen und ‘Gossip Girl’ wurde zu der Zeit gerade entwickelt und wie jeder habe ich mein Glück versucht und habe die Rolle bekommen. Es ist eine tolle Zeit, Chuck Bass zu spielen. Es sind nun fast vier Jahre und es war eine wundervolle, wunderbare Erfahrung.”

Ed Westwick wird auch weiterhin in der Serie mitspielen und freut sich, dass die Leute seinen amerikanischen Akzent so überzeugend finden. Viele Fans würden gar nicht wissen, dass er Brite sei. “Ich habe mit amerikanischen und englischen Akzent für die Rolle vorgesprochen, denn sie wussten damals nicht, wie sie die Figur haben wollten. Am Ende konnte ich mit dem amerikanischen Akzent überzeugen. Wenn ich Leute auf der Straße treffe, sind sie immer überrascht, wie ich eigentlich rede”, berichtete Ed Westwick.

Schreibe einen Kommentar