DSDS Autogrammstunde in Bochum mit 18 Verletzen gerät ausser Kontrolle

DSDS ist und bleibt in den Schlagzeilen: Wo die verbleibenen Kandidaten auftauchen, herrscht Ausnahmezustand – so auch in Bochum. Hier sollte eine Autogrammstunde mit den verbliebenen Top 5 DSDS-Kandiaten – Kim Debkowski, Menowin Fröhlich, Mehrzad Marashi, Manuel Hoffmann und Thomas Karaoglan stattfinden. Die 5 DSDS-Finalisten sorgten im Bochumer Einkaufszentrum „Ruhrpark“ für massiven Andrang und Kreischalarm.

Seit den frühen Morgenstunden hatten die jugendlichen DSDS-Fans im Einkaufszentrum auf die 5 gewartet – bis zum Nachmittag waren es dann schon rund 6000 (!) Fans auf engstem Raum. Zu viel für den Ruhrpark. Die Autogrammstunde wurde von der Polizei wegen Sicherheitsbedenken kurzer Hand abgesagt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren den ganzen Nachmittag über im Einsatz.

Die 5 DSDS-Finalisten hatten es nicht einmal bis zur Bühne geschafft. Sie blieben sicherheitshalber in ihren Autos. Moderatorin Nina Moghaddam hatte zuvor vergeblich versucht, die Fans zu beruhigen. „Wir müssen abbrechen, die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet“, so die Moderatorin. „Mit diesem Andrang hat niemand gerechnet.“

Auf Unverständnis stießen bei allen die Mütter die sich mit ihren Kleinkindern und Babys unter die Menge mischen mußten – Unverantwortlich! Es hätte auch schlimmeres passieren können – so blieb es dann dennoch bei 18 verletzen Fans.

Foto: RTL

Schreibe einen Kommentar