Donna Leon: Blutige Steine | Das Erste

Donna Leon – Blutige Steine, das Krimi-Highlight heute Abend. Blutige Steine, der vierzehnte Fall, spielt im venezianischen Winter und beginnt mit einem eiskalten Mord auf dem Weihnachtsmarkt. Ein vucumprà, ein illegaler afrikanischer Straßenhändler, wird von zwei Weißen erschossen — ja regelrecht hingerichtet. Brunetti und seine Leute tappen zunächst völlig im Dunkeln.

Donna Leon: Blutige Steine | ein spannender Kriminalfilm mit Romanvorlage

Wer waren die Mörder? Handelten sie im Auftrag? Wer war überhaupt das Opfer? Immer neue Fragen tauchen auf, Brunetti stößt auf Mauern des Schweigens, bei den anderen vucumpràs ebenso wie bei den Behörden. Als schließlich der Vorgesetzte Patta ihm weitere Recherchen verbietet, weiß der Commissario, dass Politik im Spiel ist. Außenministerium? Innenministerium? Nach seiner Einschätzung “wetteifern die beiden Ministerien seit zehn Jahren darum, wer das Problem der illegalen Einwanderung am besten ignorieren könne”. Natürlich hält sich Brunetti nicht an das Verbot.

Nur durch Zufall finden Brunetti und sein Assistent Vianello (Karl Fischer) die Unterkunft des Opfers. Als sie die Tür öffnen, wird auf sie geschossen – der Schütze kann unerkannt entkommen. Die wertvollen Rohdiamanten, welche der Commissario in der Unterkunft findet, haben den Killer seltsamerweise jedoch nicht interessiert. Kopfzerbrechen bereitet Brunetti nebenbei auch das Geburtstagsgeschenk für seine Frau Paola (Julia Jäger): Dieses Jahr muss es etwas Originelles sein! Vianello rät zu “etwas Persönlichem”, Brunetti ist ratlos. Zu allem Überfluss mischt sich Vice-Questore Patta (Michael Degen) wenig später in den Mordfall ein und verbietet Brunetti weitere Ermittlungen
Mit: Annett Renneberg (Signorina Elettra), Karl Fischer (Sergente Vianello), Laura-Charlotte Syniawa (Chiara Brunetti), Julia Jäger (Paola Brunetti), Patrick Diemling (Raffi Brunetti), Uwe Kockisch (Guido Brunetti), Christel Peters (Signora Brunetti)

Donna Leon: Blutige Steine | Do 01.03. 20:15 Das Erste

Ende 21:45 Uhr | Laufzeit: 90 Minuten
Kriminalfilm, D2008
Regie: Sigi Rothemund

Schreibe einen Kommentar