Donna Karan: Erfahrung ist alles

Donna Karan ermutigt alle kreativen Nachwuchskünstler, mit einem Job in einem Modegeschäft anzufangen. Die Stil-Ikone und DKNY-Chefin fing bereits als Teenager damit an, ihre eigenen Produkte zu verkaufen.

So geht’s: Donna Karan findet, Modedesigner sollten auch mal in einem Modegeschäft gearbeitet haben.

Mittlerweile genießt Donna Karan – ‚DKNY‘ – weltweites Ansehen und hat Läden in beispielsweise London, New York, Hong Kong und Dubai.

Donna findet, dass alle, die in ihre Fußstapfen treten wollen, eigenhändig Erfahrung im Verkauf gemacht haben sollten: „Sucht euch einen Job im Einzelhandel“, riet sie. „Dort könnt ihr wirklich mit Kleidung arbeiten und verstehen, was bei den Kunden funktioniert und warum. Was braucht sie? Was sucht sie“, führte sie aus, als sie über Frauen und ihre präferierten Shopping-Erlebnisse sprach.

Donna Karan ermutigte alle Modedesigner außerdem, ein Praktikum zu machen. Sie findet, dass es keinen Ersatz dafür gebe, die technischen Aspekte des Berufs von der Pike auf zu erlernen: „Auch ein Praktikum in einer Designfirma ist wichtig. Es gibt keinen besseren Weg zu lernen als zu beobachten und anschließend selbst etwas zu tun“, beschrieb Donna Karan.

Schreibe einen Kommentar