Dionne Bromfield ehrte Patentante Amy Winehouse mit Konzert

Dionne Bromfield hat sich auf ihre eigene Art von ihrer Patentante, der Ende Juli verstorbenen Sängerin Amy Winehouse, verabschiedet.

Dionne Bromfield ehrt Amy Winehouse

Wie die 15-Jährige jetzt gegenüber dem britische Radiosender „Radio 1“ erzählte, gab sie nur wenige Minuten, nachdem sie von dem Tod Winehouse`s erfahren hatte, ein Konzert in Cardiff. „Ich war in meiner Umkleide, es waren 15 Minuten bis zum Auftritt“, so Dionne Bromfield.

„Ich dachte `Oh Gott, ich muss auftreten` und die Crew sagte, ich muss nicht, wenn ich nicht will.“ Sie habe sich dann aber doch entschlossen, auf die Bühne zu gehen. „Niemand hat mich gezwungen, aber ich wusste, Amy hätte gewollt, dass ich auftrete.“

Dionne Bromfield hatte Winehouse das erste Mal mit elf Jahren vorgesungen, ein Jahr später half Amy Winehouse ihrer Patentochter bei den Aufnahmen ihres ersten Albums „Introducing Dionne Bromfield“. Amy Winehouse war am 23. Juli von der Polizei leblos in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden worden.

Schreibe einen Kommentar