Diesel YUK – Back to the Roots!

Mit Diesel YUK – Back to the Roots! Diesel ruft zur Rebellion auf – gegen das Internet! Mit einer neuen Kampagne für den Relaunch eines alten Modells demonstriert Diesel gegen modernen Schnickschnack. Die Message: Wir brauchen keine Schuhe mit eingebautem GPS, Kalorierechner, Schrittzählern und womöglich noch Instagram-Funktion…

Der Diesel YUK: Die analoge Rebellion

1993 kam der Kult-Schuh von Diesel unter dem Namen YUK heraus – jetzt erhält er zum 20. Jubiläum ein großes Relaunch als „Pre-Internet“-Schuh. Der Name ist Programm: Nach dem Motto „Back to Basics“ wirbt Diesel für den YUK mit dem Slogan „No-Tracking, No-Timing, No-Wallposting- No-Bullshit“. Das dürfte vor allem diejenigen begeistern, die vom grassierenden Internet- und Social-Media-Wahn gehörig die Nase voll haben! Wer sich Schuhe wünscht, die tatsächlich Schuhe sind und keine Bordcomputer in Miniaturformat, der kommt mit dem Diesel YUK voll auf seine Kosten.

Werbung mit Augenzwinkern: Die Pre-Internet-Kampagne

Passend zum Motto hat Diesel für den YUK eine große Kampagne entworfen – dabei werden Hipster, Sportler und andere Gestalten aufs Korn genommen, die ohne moderne Technik nicht mehr leben können. Der Karate-Sportler fordert seine Schuhe zum Zählen seiner Kicks auf, der Künstler versucht, seine GPS-Schuhe durch wildes Schwenken neu zu kalibrieren – das sieht genau so lächerlich aus, wie es klingt.

Zusätzlich zu den ironischen Werbefilmen gibt’s auch was zu gewinnen: Über Facebook fordert Diesel zum Relaunch des YUK alle Fans auf, drei Tage auf’s Internet zu verzichten. Wer es schafft, hat die Chance, den No-Bullshit-Schuh zu gewinnen.

Der Star der Kampagne: Das ist der Diesel YUK!

Und der Schuh im Zentrum der Kampagne sieht ziemlich trendig aus – das Opfer, auf Facebook zu verzichten, lohnt sich also! Der Diesel YUK ist ganz traditionell in rot oder blau erhältlich. Von der sportlichen Konkurrenz hebt er sich vor allem durch die übergroßen Sohlen und dem metallischen Etikett ab. Der Diesel YUK ist lässig, cool und bringt Streetwear vom Internet dahin zurück, wo sie hingehört: Auf die Straße!

Foto:
Diesel

Schreibe einen Kommentar