Die passende Handtasche zum Lady-Look

In diesem Winter gibt es viele neue Handtaschenmodelle, die sich gut tragen lassen. Frauen tragen nun wie in der US-Serie ‚Mad Men‘ figurbetonte Röcke. Wer das Make-up der 60er Jahre und enge Pullover mag, sollte jetzt auch noch die Accessoires überdenken.

Handtaschen: Der Lady-Look ist momentan der Trend im Modeherbst.

Eine einfache große schwarze Handtasche über der Schulter getragen, funktioniert nicht mehr, deshalb sollte man den Blick auf etwas mehr Details wenden. Griffe sind gut, wem das zu mädchenhaft ist, kann sich für ein Hartschalen-Täschchen entscheiden. Dazu noch Handschuhe bis zum Ellenbogen und der Look ist perfekt.

Jeder Modefan hat eine Abendhandtasche in der Garderobe, aber dieses Jahr gibt es neue Auswahl: Kleine Taschen mit einem V sind perfekt für den Abend, es gibt sie nun auch in glitzernden Ausführungen in sämtlichen Kaufhäusern.

Wer sich nicht traut, eine Jacke aus Kunstfell zu tragen, aber trotzdem etwas Extravagantes haben möchte, kann sich an Taschen aus Webpelz wagen. Die liegen nämlich jetzt voll im Trend, manche haben nur einen Streifen aus dem Kunstpelz, um der Mode Rechnung zu tragen.

Um beim Thema zu bleiben: Handtaschen in Leopardenmuster wie z. B. bei Shirley Manson sind ebenfalls angesagt. Das Muster sieht man jetzt überall bei Mäntel und Kleidern. Mit einer Tasche in dem Look hat man eine billigere Variante des neuen Trends und aktualisiert gleichzeitig seine Garderobe.

Schreibe einen Kommentar